Mittwoch, 20. Mai 2015

Rezension zu "Rubinrot" von Kerstin Gier

Quelle
Band 1 der Edelstein-Trilogie:

Die 16-jährige Gwendolyn gehört zu einer besonderen Familie, in der das seltene Zeitreise-Gen weitervererbt wird. Die Auserwählte ist hier Gwendolyns Cousine Charlotte, die schon lange auf ihren ersten Zeitsprung vorbereitet wird. Doch es will einfach nicht passieren.  Stattdessen findet sich Gwendolyn plötzlich ohne Vorwarnung in der Vergangenheit wieder. Da wird ihr bewusst: Nicht Charlotte, sondern sie ist die Gen-Trägerin! Das wirft in der Familie natürlich alles durcheinander. Auch ist ihr Gideon de Villiers -der ebenfalls das Zeitreise-Gen hat und mit dem sie zusammen reisen soll- zuerst gar nicht sympathisch.
Nach und nach erfährt Gwendolyn von den "Wächtern" mehr über das Zeitreisen und über die Mission, die dahinter steckt. Doch sie merkt auch, dass es noch viele Geheimnisse gibt und ihr längst nicht alles verraten wurde...

Ein toller Auftakt der Trilogie! Die Hauptfigur ist die 16-jährige Gwendolyn Shepherd, die nichtsahnend das Zeitreise-Gen geerbt hat. Auf mich wirkte sie sofort sympathisch. Das Buch hat viel Witz, Charme und eine perfekte Portion Fantasy. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Wunderschön gestaltet ist auch das Cover, dass einem sofort ins Auge fällt. Eine tolle Idee, die Kerstin Gier hier umgesetzt hat. Ich bin gespannt auf die beiden Fortsetzungen!

Bewertung: 5 von 5 Sternchen
Genre: Jugend-Fantasy
Die Reihenfolge der Edelstein-Trilogie - Liebe geht durch alle Zeiten:  
Band 1 ~ Rubinrot
Band 2 ~ Saphirblau
Band 3 ~ Smaragdgrün

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)