Freitag, 8. Mai 2015

Rezension zu "Verheissung" von Jussi Adler-Olsen

Zum Buch

Der sechste Fall für Carl Morck und sein Team vom Sonderdezernat Q

Der Polizeikommissar Christian Habersaat bittet Carl Morck in einem Fall um Hilfe, der schon Jahre zurückliegt und den er bis heute nicht aufklären konnte: Im Jahr 1997 wurde das Mädchen Alberte kopfüber in einem Baum hängend aufgefunden. Da die Ermittlungen damals schnell ins Leere liefen, wurde der Fall schnell zu den Akten gelegt - außer von Habersaat, der fest davon überzeugt war, dass es sich nicht um einen Unfall, sondern um Mord handelte.

Kurz nach dem Hilferuf erfährt das Team vom Sonderdezernat Q, dass Christian Habersaat Selbstmord begangen hat. Alarmiert über die Ereignisse macht Carl sich zusammen mit seinen beiden Assistenten Assad und Rose auf den Weg nach Bornholm um mehr über die Hintergründe zu erfahren. Schnell stehen sie vor vielen rätselhaften Fragen: Was ist damals wirklich passiert und warum hatte Habersaat so ein starkes, persönliches Interesse an dem Fall? Ihre Recherchen führen sie auf eine kleinen Insel zu einem ominösen, spirituellen Zentrum. Noch ahnen sie nicht, dass sie schon bald in Lebensgefahr schweben...

Auch im 6. Band der Reihe ermittelt das Sonderdezernat Q wieder in einem sehr rätselhaften Fall. Wie immer stellt sich die Frage: Was ist damals wirklich geschehen? Es ist wieder spannend und sehr interessant, den Ermittlungen von Carl, Assad und Rose zu folgen. Nach und nach kommen immer mehr Fakten ans Licht.

Mein Fazit: Ein guter Thriller, allerdings -verglichen mit den anderen Bänden- der bisher Schwächste aus der Reihe. Es gibt viele spannende Momente, doch verliert sich die Geschichte immer wieder in einigen Passagen, die Erklärungen zu den spirituellen Kreisen waren mir manchmal etwa zu lang. Davon abgesehen ist er aber doch lesenswert, vor allem für Fans der Reihe. Auch wenn meine Bewertung diesmal nicht ganz so hoch ausfällt, bin ich doch gespannt auf weitere Bände mit Carl und Assad.

Meine Bewertung:


Titel: Verheissung
Autor: Jussi Adler-Olsen
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 608
Verlag: dtv 
Gesamtfazit: Alle bisher erschienenenBände der Reihe sind gut gelungen. Zwar gab es hier und da auch mal kleine Schwächen (wie bei Band 6), aber dennoch  fand ich die Geschichten alle recht spannend. Meine einzelnen Bewertungen liegen bei  3,5 bis 5 Sternchen. Am besten hat mir jedoch der erste Band (Erbarmen) gefallen.


Die Bücher der Reihe um Carl Moerck und das Sonderdezernat Q:
Band 1 - Erbarmen
Band 2 - Schändung
Band 3 - Erlösung
Band 4 - Verachtung
Band 5 - Erwartung
Band 6 - Verheissung
Band 7 - ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)