Donnerstag, 3. September 2015

Top Ten Thursday #15

Bei dem Top Ten Thursday geht es um Bücherlisten, die jeden Donnerstag zu einem vorgegebenen Thema erstellt werden können. Eine Aktion von Steffis Bücher-Bloggeria.

Das Thema in dieser Woche:
Freestyle 
(ihr habt einen TTT verpasst und möchtet diesen nachholen, dann habt ihr heute dazu die Chance. Alternativ könnt ihr euch aber auch eine Liste zu einem Thema eurer Wahl erstellen)
Ich habe mal etwas gestöbert und habe mich für den TTT vom 8. Januar entschieden:
Meine 10 Highlights aus 2014 
Im letzten Jahr habe ich ca. 67 Bücher gelesen, wo viel tolles dabei war. Mein Top 10:

  • George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Winterfell
2014 habe ich mich mal an "Game of Thrones" herangewagt und war vom ersten Band so begeistert, dass ich alle 10 Bände hintereinander gelesen habe.
 
  •  Daniel Wolf - Das Salz der Erde
Dieser historische Roman mit seinen über 1.000 Seiten ist ein wirkliches Highlight, genau wie dessen Fortsetzung "Das Licht der Welt".
 
  • Alan Bradley - Flavia de Luce 01: Mord im Gurkenbeet
Die kleine Flavia ist einfach unschlagbar. Die clevere Hobbydetektivin ist den örtlichen Ermittlern immer einen Schritt voraus. Die etwas andere Krimi-Reihe ha inzwischen 6 Bände, die alle sehr lesenswert sind.
  • Suzanne Collins - Die Tribute von Panem 01: Tödliche Spiele
Der erste Band der Fantasy-Trilogie hat mich sofort gefesselt. Meiner Meinung nach ist "Tödliche Spiele" der beste Band der Reihe.
 
  • Kai Meyer - Die Alchimistin I
Auch diese Trilogie, in der es um das Geheimnis der Unsterblichkeit geht, hat mich sehr begeistert. Dieser Roman gehörte zu den Ersten Büchern, die ich von Kai Meyer gelesen habe. 
  • Sebastian Fitzek - Noah
2014 habe ich einige Bücher von Sebastian Fitzek gelesen, wo mich unter anderem der Thriller "Noah" sehr gefesselt hat.
 
  • Stephen King - Joyland
Stephen King - seit vielen Jahren mein Lieblingsautor! In "Joyland" bleibt die ganz Zeit über die unheimliche Atmosphäre erhalten. Etwas anders als seine üblichen Romane, aber absolut gelungen.
  • Jonas Jonasson - Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand
Eine herrlich lesenswerte Geschichte!!
 
  • Noah Gordon - Der Medicus 
Der erste Teil der Medicus-Trilogie ist zugleich auch der Beste. Ein sehr gut gelungener historischer Roman.
  • Dan Brown - Inferno
Als begeisterte Leserin der Robert-Langdon-Reihe darf der 4. Teil natürlich nicht fehlen. Sehr spannend!

Kommentare:

  1. Hallo Nicole!!!

    Tolles Thema! Die Bücher vom letzten Jahr rücken so schnell in die Ferne, da kann man grade Highlights auf jeden Fall nochmal hervorholen! ♥

    Den Medicus fand ich auch super, allerdings ist das bei mir schon einige Jahre her :) Inferno fand ich nicht so gut, für mich der schwächste Band der Reihe, am besten fand ich "Das verlorene Symbol".

    Die ersten vier, die du genannt hast, da bin ich auch ein großer Fan ♥ und "Die Alchimistin" ist eins der wenigen Bücher von Kai Meyer, die ich von ihm noch nicht kenne.

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee!

      "Die Alchimistin" ist eine Trilogie, die wirklich klasse ist! Kann ich die auf jeden Fall empfehlen. Bei den Robert Langdon-Romanen gab es immer mal Höhen und Tiefen, aber insgesamt fand ich die Bände alle sehr gut. :)

      Ein wahres Lesehighlight 2014 war auf jeden Fall "Game of Thrones"!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hi!

    Schönes Thema. Da hast du ja einige ältere gelesen.

    Hier geht es zu meinem Beitrag.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
  3. Hm, ich hab in "Joyland" ja irgendwie gar keine unheimliche Atmosphäre wahrgenommen; ich fand das Spukszenario da auch irgendwie überflüssig. Von dem King war ich ja eher enttäuscht, davon hatte ich mir persönlich deutlich mehr erhofft.

    Den "Hundertjährigen" fand ich auch toll; ich habe es sehr gerne gemocht, wie da quasi von einer historischen Begebenheit zur Nächsten marschiert wurde; das war im Grunde genommen ein sehr gelungener literarischer Rückblick auf die Weltgeschichte Mitte des 20. Jh.. :)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)