Donnerstag, 17. Dezember 2015

Rezension zu "Frostfeuer" von Kai Meyer

Zum Buch
"Wo Nacht und Norden enden, liegt über Nebeln die Feste der Schneekönigin."

Sankt Petersburg im Jahre 1893: In diesem Jahr steht den Menschen in der Hauptstadt ein besonders harter Winter bevor, denn jemand Unbekanntes hat das Unmögliche gewagt: Er ist in das eisige Reich der Schneekönigin eingedrungen und hat ihren Herzzapfen gestohlen - von dem ihr Leben abhängt.

Während Eis und Schnee draußen die Macht übernommen haben, geht die zwölfjährige Maus ihrer Arbeit in dem großen Hotel Aurora nach: Nacht für Nacht putzt sie die Schuhe der vielen Gäste und hat das Gebäude noch nie verlassen. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig, als sie die bunte und zugleich mystische Magierin Tamsin Spellwell kennenlernt. Und noch jemand ist in das Hotel eingezogen: Die Schneekönigin, die auf der Suche nach dem Dieb ihres für sie lebenswichtigen Herzzapfens ist.  Plötzlich und zum ersten Mal in ihrem Leben muss Maus einige bedeutende Entscheidungen treffen...

"Sie saß da und blickte zu der dunklen Kuppel hinauf. Schneekristalle rieselten ihr durch das zerbrochene Glas entgegen wie Sterne, so als fiele der Himmel auf sie hinab. Oder gar sie selbst in die Nacht hinein." - aus dem KAPITEL ÜBER DIE BUNTE FRAU HINTER GLAS UND EINEN KOFFER VOLLER WORTE

Mein Fazit: Ein wirklich wunderschönes Wintermärchen aus der Feder von Autor Kai Meyer. Viele tolle und unterschiedliche Figuren treffen hier aufeinander. Das zuerst unscheinbare Mädchen Maus, die Magierin Tamsin und natürlich die mystische Schneekönigin. Auch die Schauplätze sind perfekt gewählt: Das große, etwas geheimnisvoll wirkende Hotel Aurora in tiefster winterlicher Kulisse. Mir hat dieses fantasievolle Märchen mit den schönen detailreichen Schilderungen sehr gefallen. Eine klare Leseempfehlung!

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternchen

Titel: Frostfeuer
Autor: Kai Meyer
Genre: Märchen / Fantasy 
Seitenanzahl: 304
Verlag: Heyne (Taschenbuch), Loewe (Hardcover)


Zum Buch
Noch eine kleine Info:
"Frostfeuer" gibt es auch als eine in drei Bänden (und einem Sammelband) angelegte Comic-Adaption. Gezeichnet wurde von Marie Sann.

Ich habe die Illustrationen bisher noch nicht gesehen, finde aber, dass die Cover der Bände schonmal sehr gelungen sind. Da mich dieses wunderschöne Wintermärchen wirklich begeistert hat, werden irgendwann auch die illustrierten Ausgaben bei mir einziehen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)