Montag, 11. Januar 2016

Rezension zu "Frostfeuer" (Comic-Adaption) von Kai Meyer



Zum Buch
"Wo Nacht und Norden enden, liegt über Nebeln die Feste der Schneekönigin."

Im Jahr 1893 bricht ein besonders harter Winter über Sankt Petersburg herein. Eisige Winde und Schneemassen regieren in der Hauptstadt. Denn hoch im Norden ist es jemand Unbekanntem gelungen, den Herzzapfen der Schneekönigin zu stehlen. Niemand ist bisher so weit  in ihr eisiges Reich vorgedrungen...
Während Eis und Schnee draußen die Macht übernommen haben, geht die zwölfjährige Maus ihrer Arbeit in dem großen Hotel Aurora nach: Nacht für Nacht putzt sie die Schuhe der vielen Gäste und hat das Gebäude noch nie verlassen. Doch ihr bis dahin eher tristes Leben ändert sich schlagartig, als sie die bunte und geheimnisvolle Magierin Tamsin Spellwell kennenlernt. Und noch jemand besonderes ist in das Hotel eingezogen: Die mächtige Schneekönigin, die auf der Suche nach ihrem lebenswichtigen Herzzapfen und dessen Dieb ist. Plötzlich und zum ersten Mal in ihrem Leben muss Maus einige bedeutende Entscheidungen treffen...

"Aus Wind und Frost und Zauber erbaute sie ihren Palast und noch heute winseln die Stürme um Gnade, wenn sie sich in den endlosen Gängen und Hallen verlieren." - Seite 3

Da mich der Roman "Frostfeuer" zuvor schon so begeistert hat, war ich nun umso gespannter auf die Comic-Adaption des Wintermärchens. Diese ist einzigartig. Auf 160 Seiten taucht man nochmal in die Winterwelt und das Abenteuer um Maus und die Schneekönigin ein. Sehr gefallen hat mir hinten im Buch noch das ausführliche Interview mit Kai Meyer, Marie Sann und Yann Krehl über ihre Zusammenarbeit und die Entstehung des Comics. 

Ein kleiner Einblick ins Buch

Mein Fazit: Die Umsetzung von Kai Meyers Wintermärchen in Bildern ist mehr als gelungen. Die detailreichen Zeichnungen von Marie Sann geben die Geschichte bildlich perfekt wieder. Die Charaktere sind sehr gut getroffen, besonders Tamsin Spellwell  und Maus gefallen mir. Der hochwertige Comic lässt den Leser in die besondere und abenteuerliche Geschichte eintauchen, Zeichnung und Texte sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Ein großes Leseerlebnis mit wundervollen Bildern!


Meine Bewertung:



Titel: Frostfeuer - Book
Autoren: Kai Meyer (Romanvorlage), Marie Sann (Zeichungen), Yann Krehl (Textadaption)
Genre: Comic
Seitenanzahl: 160
Verlag: Splitter
Auch erhältlich bei Amazon

Vielen Dank an den Splitter-Verlag,für dieses Rezensionsexemplar! :)

Kommentare:

  1. Hallo Nicole, :)
    ich kann dir nur zustimmen. Ich fand den Comic auch total genial. :) Die Zeichnung sind wunderschön. :) Die Geschichte finde ich sowieso toll und sie in gezeichneten Bildern zu erleben, fand ich auch sehr toll. :) Für mich auch absolut gelungen. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina :)
      ja, sowohl der Roman als auch der Comic haben mich begeistert. Die Zeichnungen sind wirklich toll. :) Absolut gelungen! <3

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hey Nicole,

    mir hat das "normale" Buch nicht ganz so gut gefallen. Ich hatte wohl einfach (dank der vielen anderen tollen Bücher von ihm) zu hohe Erwartungen. Den Comic stelle ich mir aber richtig toll vor.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      ja, der Comic ist wirklich sehr lesenswert. Alles sehr hochwertig mit wundervollen Bildern.
      Ich kann es nur empfehlen. :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)