Freitag, 19. Februar 2016

Follow Friday #5

Heute ist es wieder Zeit für den Deutschen Follow Friday, wo ich sehr gern mitmache. :) Mehr zu der Aktion von Sonja findet ihr auf ihrem Blog A Bookshelf Full Of Sunshine. Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, um Spaß zu haben!

Die heutige Frage lautet:

Habt ihr mal jemandem mit eurem Lesefieber anstecken können?

Leider noch nicht. Meine Familienmitglieder konnte ich bisher noch nicht für die schöne große Bücherwelt begeistern. Ich lese quasi für alle mit.:D Aber ich gebe nicht auf. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch. ;)
Und wie sieht es bei euch aus?

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    ich glaube auch nicht, dass ich jemanden zum Leser gemacht habe :(


    Mein Beitrag

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,
    ich konnte zeitweise meinen Sohn begeistern, aber mit fortschreitendem Alter hat sich auch das wieder gelegt - leider. Bei mir liest auch keiner aus der Familie so viel wie ich. Eigentlich lesen sie alle gar nicht mehr - außer mein Sohn seine Mangas, wenigstens was.
    Hier mein Beitrag:
    https://einanfangundkeinende.wordpress.com/2016/02/19/follow-friday-19-01-2016/
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hi Nicole,

    da hast Du aber eine große (und schöne) Last auf Dich geladen, für alle lesen zu "müssen". :-)

    Viele Grüße
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babsi,
      diese "Last" nehme ich aber sehr gerne auf mich. ;)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Hallo Nicole,

    ich habe meine ganze Familie angesteckt.
    Als Teenager habe ich mir oft Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen. Irgendwann habe ich meinen Eltern dann auch einige der Bücher in die Hand gedrückt und in den 4 Wochen Leihzeit wurden die Bücher dann von 2 bis 3 Leuten gelesen.
    Irgendwann hat es dann auch meine Schwester erwischt, das hat aber deutlich länger gedauert. Ich erinnere mich, wie ich ihr einst Puls von Stephen King auslieh, das hat sie, glaube ich, bis heute nicht zuende gelesen. Doch als ihr einen Vampirroman (Septemberblut) empfahl, hatte sie diesen in wenigen Tagen durch und hat inzwischen ein fast so hohes Lesepensum wie ich.
    Und unsere Eltern nehmen weiterhin gern Empfehlungen entgegen, auch wenn sie nur 1-2 Bücher im Monat schaffen.
    Lieben Gruß
    Anja (Bambinis Bücherzauber)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)