Freitag, 27. Mai 2016

Rezension zu "Niemalsland" von Neil Gaiman

Zum Buch

Londons geheime Unterwelt...

Richard ist ein junger Mann, lebt in London, ist verlobt und arbeitet erfolgreich im Aktiengeschäft. Doch eine Begegnung verändert sein Leben schlagartig. Als er eines Abends ein junges Mädchen sieht, das verletzt auf dem Fußgängerweg liegt, zögert er nicht lange und hilft ihr. Doch das Mädchen mit dem Namen Door ist kein gewöhnliches Mädchen: Sie kommt aus einer Welt, die sich Unter-London nennt. Plötzlich ist für Richard nichts mehr so wie es mal war, sein ganzes Leben ist buchstäblich verschwunden. So folgt er Door in die geheimnisvolle Welt die tief unter dem London liegt, das wir kennen - und erlebt dort unglaubliches. Doch diese Welt ist alles andere als ungefährlich, Richard wünscht sich bald sein altes Leben zurück...

"Und dann bogen sie um eine Ecke und erblickten die Brücke. Es hätte auch eine der Themse-Brücken sein können, dachte Richard; eine riesige steinerne Brücke, die sich über einen Abgrund in die Nacht spannte. Doch darüber war kein Himmel und darunter kein Wasser. Sie stieg empor in die Finsternis." - Seite 84, eBook

Niemalsland beginnt ganz harmlos mitten in London - und nimmt dann eine ganz unglaubliche Wendung. Richard wird der Boden unter den Füßen weggerissen, nachdem er einem verletzten Mädchen geholfen hat. Der Leser taucht in eine skurrile und sehr abenteuerliche Welt ein, die Neil Gaiman tief unterhalb Londons erschaffen hat: "Unter-London". Viele unheimliche und faszinierende Wesen leben dort - manche davon sehr gefährlich. Und auch das Mädchen Door hat ein Geheimnis...

Mein Fazit: Eine sehr verrückte, aber lesenswerte Geschichte. Beeindruckend ist die Parallelwelt mit ihren skurrilen Bewohnern, die der Autor hier erschaffen hat. Neben viel Fantasy gibt es auch gut gewählte Horror-Elemente, die der Story noch eine zusätzliche unheimliche Atmosphäre geben. Auch die Entwicklung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, es bleibt durchweg spannend und lässt sich dank des lockeren Schreibstils flüssig lesen. Vielleicht sieht man nun die Londoner U-Bahn-Schächte nach diesem Buch mit anderen Augen. ;) Es warten einige Überraschungen!

Meine Bewertung:

Zum Buch

Titel: Niemalsland
Autor: Neil Gaiman
Genre: Fantasy / Horror
Seitenanzahl: 368
Verlag: Heyne


Info: Im Oktober erscheint "Niemalsland" erstmals als ungekürzte Ausgabe (432 Seiten) als Paperback im Eichborn Verlag.

Kommentare:

  1. Hi Nicole,

    ich liebe dieses Buch. Eines der wenigen, die ich mehrfach gelesen habe.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrè,
      mir hat es auch sehr gut gefallen. Als nächstes möchte ich "American Gods" von ihm lesen.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)