Montag, 20. Juni 2016

Rezension zu "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes

Zum Buch

Ein ganz besonderes halbes Jahr...

Die 26-jährige Louisa Clark  lebt in dem beschaulichen Örtchen Hailsbury und liebt ihre Arbeit in einem kleinen Cafe. Für sie bricht daher eine Welt zusammen, als das Geschäft schließen muss.  Enttäuscht ist sie auch von ihrem langjährigen Freund Patrick, der ihr in dieser Situation auch keine große Hilfe ist - er ist nur mit sich selbst beschäftigt. Schließlich bekommt sie vom Jobcenter eine Stelle als Pflegehilfe vorgeschlagen: Gut bezahlt und in einem noblen Viertel. Unsicher, ob das wirklich das Richtige für sie ist, geht Lousia schließlich zu dem Vorstellungsgespräch - und bekommt den Job. Doch Will Traynor, der nach einem Unfall seit zwei Jahren im Rollstuhl sitzt und sich nur eingeschränkt bewegen kann, ist sehr abweisend zu ihr. Doch Louisa gibt nicht auf. Nach und nach nähern sich die beiden an und zaubert Will mit ihrer verrückten Art ein Lächeln ins Gesicht.
Doch dann erfährt Louisa zufällig etwas, was sie zutiefst schockiert - und den wahren, traurigen Grund, warum sie sich nur für ein halbes Jahr um Will kümmern soll. Die traurige Wahrheit will sie einfach nicht hinnehmen und versucht alles, um Will zurück ins Leben zu holen...

"Wenn ich ihn sah, wie er aus dem Fenster starrte, dachte ich, dass er vermutlich der traurigste Mensch war, den ich je getroffen hatte." -Seite 52, eBook

Ein ganzes halbes Jahr war mein erstes Buch von Jojo Moyes und hat mich sehr positiv überrascht! Die Geschichte von Lou und Will entwickelt sich nach und nach und ist unheimlich gut geschrieben. Man fühlt richtig mit den Hauptfiguren mit. Louisa tut mir sehr leid - sie hat einen Freund, der sie nicht wirklich liebt, eine Familie, die zwar für sie da ist, sie aber nicht wirklich ernst nimmt und schließlich wird dann noch das Cafe, in dem sie arbeitet geschlossen. Umso beeindruckender ist es, wie sie sich von dem zuerst ziemlich unfreundlichen Will nicht einschüchtern lässt und schließlich einen Zugang zu ihm findet. Doch dann erfährt sie die erschütternde Wahrheit und den Grund warum sie nur ein halbes Jahr hat, um ihn wieder vom Leben zu überzeugen.

"Es gibt normale Zeiten und solche, in denen die Stunden nicht zählen. Dann bleibt die Zeit stehen und entgleitet einem, und das Leben -das richtige Leben- scheint sich von einem zurückgezogen zu haben." -Seite 88, eBook

Mein Fazit: Ein sehr berührende Geschichte, die ans Herz geht. Mich hat dieser Roman und die ungewöhnliche Geschichte von Louisa und Will sehr begeistert. Man vergisst beim Lesen wirklich die Zeit. Die Charaktere sind sehr ausdrucksstark, der Schreibstil sehr passend. Auch die oft sehr traurigen Momente hat die Autorin mit sehr viel Feingefühl geschildert. Ein Buch, das man unbedingt lesen muss. Sehr beeindruckend!

Meine Bewertung: 


Titel: Ein ganzes halbes Jahr
Autorin: Jojo Moyes
Genre: Roman / Drama / Liebesgeschichte
Seitenanzahl: 544
Verlag: Rohwolt

Die Verfilmung des Buches kommt am 23. Juni 2016 in die deutschen Kinos.

Die Bücher um Louisa Clark
Band 1 - Ein ganzes halbes Jahr
Band 2 - Ein ganz neues Leben

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    deine Rezension zu "Ein ganzes halbes Jahr" gefällt mir wirklich gut. Kurz, knapp und knackig und doch alles drin was man wissen sollte.
    Viele Grüße, Rena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rena,
      das freut mich, das dir meine Rezension gefallen hat. :)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    eine schöne Rezension. Ich habe das Buch vor drei Jahren gelesen und war wahnsinnig berührt. Den zweiten Teil habe ich dann nach langem Hin & Her auch gelesen. Und ja, ich freue mich schon riesig auf die Verfilmung, obwohl ich bei Buchverfilmungen doch immer sehr kritisch bin.
    Wirst du dir den Film anschauen??
    Alles Liebe,
    Sophie
    www.buchstabenmagie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,
      schön, das dir meine Rezension gefallen hat. Ich bin gerade am überlegen, ob ich die Fortsetzung lesen soll, da ich doch neugierig bin, wie es weitergeht. Ich habe gerade deine Rezension gelesen, die mir sehr gut gefallen hat! :) (Ich konnte nur leider keinen Kommentar wegen des fehlenden Google+-Profils hinterlassen)

      Ich bin schon gespannt auf den Film, der Trailer sieht ganz gut aus. Vielleicht. Wirst du ihn dir anschauen?

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)