Montag, 13. Juni 2016

Rezension zu "Was ich euch nicht erzählte" von Celeste Ng

Zum Buch

Nichts ist, wie es scheint...

Ohio im Jahr 1977: Am Morgen erscheint die 16-jährige Lydia nicht wie gewohnt am Frühstückstisch. Zu diesem Zeitpunkt ahnt ihre Familie noch nicht, dass Lydia tot ist - bis wenig später ihre Leiche gefunden wird. Die Eltern James und Marilyn können nicht glauben, dass ihre Lieblingstochter nicht mehr lebt, auch die Geschwister Nath und Hannah sind fassungslos. Über allem schwebt die große Frage: War es Mord oder Selbstmord?
Auf den ersten Blick wirkt die Lee's wie eine Bilderbuchfamilie, sie leben in einem kleinen Örtchen in Ohio, idyllisch gelegen an einem See. Nach außen hin scheint bei den fünf Familienmitgliedern alles perfekt zu sein. Doch nach und nach bekommt sie heile Familienwelt immer mehr Risse, Geheimnisse, Missverständnisse und noch einiges mehr kommt an die Oberfläche. Wie ist es zu Lydias Tod gekommen?

Auf dieses Buch bin ich durch das eindrucksvolle Cover aufmerksam geworden: Es ist schlicht und wirkt geheimnisvoll. Der Blick nach oben durch die hohen Grashalme zusammen mit dem Titel verspricht eine dramatische Geschichte. Diese beginnt auch direkt mit einem Satz, der alles sagt: "Lydia ist tot". Der Wechsel zwischen den Geschehnissen in der Vergangenheit und der aktuellen Situation ist sehr gut gewählt. Nach und nach blickt man hinter die Fassade der anfangs so perfekt wirkenden Familie, lernt die einzelnen Familienmitglieder kennen und merkt schnell, dass es hier besonders an eins fehlt: Kommunikation.

"Das Geschehene war zu groß, als das man darüber hätte reden können. Es war wie eine Landschaft, die man nicht mit einem Mal überblicken konnte; es war wie der Himmel bei Nacht, der sich unentwegt drehte, sodass man seine Ränder nicht finden konnte." - Seite 152

Mein Fazit: Dieses Buch ist schon von der ersten Seite an packend. Es herrscht die ganze Zeit über eine etwas düstere, beklemmende Atmosphäre, man möchte als Leser unbedingt wissen, was denn nun wirklich geschehen ist.  Die Autorin beschreibt die Geschehnisse sehr detailliert; ob es nun die Emotionen der Charaktere, bestimmte Geschehnisse oder einzelne Gegenstände sind: Man kann sich alles bildlich genau vorstellen. Ein packendes Drama um eine Familie, in der nichts ist, wie es zuerst scheint. Tragisch, tiefgründig und sehr berührend. Lesenswert!

Meine Bewertung: 


Titel: Was ich euch nicht erzählte
Autorin: Celeste Ng
Genre: Drama
Seitenanzahl: 288
Verlag: dtv

Vielen Dank an dtv für das Rezensionsexemplar und an Lovelybooks für die tolle Leserunde zum Buch! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)