Samstag, 16. Juli 2016

Rezension zu "Darkmouth 3 - Die Legenden schlagen zurück" von Shane Hegarty

Zum Buch

Band 3 der Darkmouth-Reihe

Nach der geglückten Rettungsaktion und den vielen Abenteuern, die Finn auf der Verseuchten Seite erlebt hat, scheint nun endlich etwas Ruhe in sein Leben einzukehren: Sämtliche Tore zur anderen Seite sind verschlossen und Darkmouth nach vielen Jahren legendenfrei. Doch die Ruhe währt nur kurz: Finns 13. Geburtstag steht kurz bevor und damit (un-)glücklicherweise auch seine Vollendung zum Legendenjäger. Das sorgt natürlich für mächtig Aufsehen; nicht nur viele Halbjäger sind gekommen, um bei dem Ereignis dabei zu sein, sondern auch der Rat der Zwölf ist nach Darkmouth gereist.
Doch während der ganzen Vorbereitungen verschwinden plötzlich auf rätselhafte Weise zwei Halbjäger, einzig ein mysteriöses Zeichen bleibt zurück. Finn muss nicht lange rätseln, wer dahintersteckt: Ein todgeglaubter Feind kehrt zurück. Zudem planen die Legenden auf der Verseuchten Seite Darkmouth endlich für sich einzunehmen. Kann Finn zusammen mit Emmie und seinem Vater das kleine Städtchen vor der drohenden Invasion retten?


"Finns Vater trat vor, um es näher zu betrachten. Auf der anderen Seite des Zimmers, gleich neben einem schmalen Fenster, ungefähr zwei Meter über dem Boden, schwebten starr und unbeweglich drei Narben in der Luft." - Seite 38


Auch im neuen Band erwarten Finn, dem sympathischen Fast-Legendenjäger wieder einige spektakuläre Abenteuer. Dieses Mal geht die Gefahr von jemandem aus, mit dem Finn und seine Verbündeten nicht mehr gerechnet hätten. Auch wenn der Hauptteil der Geschichte hier hauptsächlich in Darkmouth spielt, geht es zwischendurch immer mal wieder in die Heimat der Legenden - der Verseuchten Seite, die Shane Hegarty hier sehr gut beschreibt.
Natürlich sind auch die Legenden - gefährliche Kreaturen und mystische Wesen, die fälschlicherweise auch schon mal als Monster bezeichnet werden- wieder zahlreich vertreten. Sehr gefallen hat mir auch die Geschichte um Broonie, dem Hogboon - eine Legende, die nicht gaaanz so böse ist, wie seine Artgenossen. Auch hier sorgt der Kleine wieder für mächtig Wirbel.


"Broonie war an einem Punkt in seinem Leben angekommen, an dem er die abgelegensten Ecken seines Gehirns benutzte, um sich die absolut schrecklichsten, irrsinnigsten Vorstellungen zu machen, was ihm gleich zustoßen könnte." - Seite 190


Mein Fazit: Ein sehr gelungener 3. Band der Darkmouth-Serie! Den Leser erwarten hier neue Abenteuer mit den liebgewonnenen Hauptfiguren Finn und Emmie, humorvolle, aber auch actionreiche Szenen und natürlich jede Menge furchtsamer Legenden. Durch den lockeren Schreibstil lässt sich das Buch flüssig lesen und beeindruckt wieder mit einem wundervoll gestaltetem Cover,  geschwärzten Buchseiten und tollen Illustrationen. Tolle Fantasy, die auch erwachsene Leser begeistern kann. Sehr empfehlenswert!

Meine Bewertung:



Ein kleiner Einblick ins Buch

Titel: Darkmouth 3 - Die Legenden schlagen zurück

Autor: Shane Hegarty
Genre: Jugendbuch / Fantasy 
Seitenanzahl: 386
Verlag: Oetinger

Die Bücher der Darkmouth-Reihe
Band 1: Der Legendenjäger  (Rezension)
Band 2: Die andere Seite      (Rezension)
Band 3: Die Legenden schlagen zurück 

Zusatzband: Darkmouth - Broonie und der Tag vor Darkmouth (Kurzgeschichte, nur als eBook erhältlich)



Ein großes Dankeschön an den Oetinger-Verlag für dieses Rezensionsexemplar! :)

Kommentare:

  1. Huhu Nicole,
    die Buchreihe möchte ich auch noch unbedingt lesen. Ich finde die Cover auch soooo genial! :)

    Ich wünsche dir noch ein tolles Wochenende

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi,

      die Reihe ist ganz toll! :) Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)