Samstag, 6. August 2016

Rezension zu "Aus dunklen Federn 2" von Markus Heitz, Kai Meyer und weiteren

Zum Buch


Es wird düster...


Aus dunklen Federn 2 ist eine Anthologie, zusammengestellt und herausgegeben von Sonja Rüther. Die Ausgabe enthält insgesamt 16 Horrorstorys (inkl. 4 Bonusstorys) von verschiedenen Autoren, von denen jeder das Thema Horror auf seiner ganz eigenen Art und Weise interpretiert. Herausgekommen ist eine breit gefächerte und sehr interessante Geschichtensammlung, die mit seiner Vielfältigkeit überrascht.

"Ein faszinierendes, abgründiges Lesevergnügen für alle, denen Rabenschwarz lieber ist als Feenrosa." -Klappentext

Hier eine Auflistung der Storys mit einem ganz kleinen Einblick in den Inhalt (mehr Infos würden zu viel verraten) und meinen Einzelbewertungen:

1. Hanka Jobke - Maschas Schuhe
Für ihren großen Traum hat Mascha einiges aufgegeben...
 - Nur eine Seite lang aber doch packend - [5/5 Sterne]

2. Christian von Aster - Der Groll
Nach ihrem Umzug aufs Land erwartet die junge Familie Hartmann ihr ganz persönlicher Albtraum...
- Das Thema Horror hat Christian von Aster hier sehr gut getroffen.  [4/5 Sterne]

3. Nicole Zöllner - Photosynthese
Auf viele Schüler macht der neue Lehrer einen äußerst merkwürdigen Eindruck. Was schreckliches dahinter steckt, erfahren drei Schülerinnen kurze Zeit später...
- Guter Schreibstil, die Story war aber leider nicht ganz so meins.  [2,5/5 Sterne]

4. Thomas Finn - Meister Calamitas' erstaunliche Kuriositäten
An einem Winterabend erzählt ein Großvater seinen beiden Enkeln die Geschichte von der Entstehung des Lichterfests - und bringt die beiden Kinder zum staunen...
- Einer meiner Lieblingsgeschichten in diesem Buch, tolle Fantasy! [5/5 Sterne]

5. Vincent Voss - Der flüssige Bob
Eine Journalistin darf über eine Expedition berichten, die vor vielen Jahren in einem Unglück endete. Für die junge Frau bricht ein Überlebender nach vielen Jahren sein Schweigen und erzählt, was damals wirklich passiert ist...
- Spannend und sehr unheimlich. Gut gelungen! [4,5/5 Sterne]

6. Markus Heitz - Gesprächsfetzen
Als Zacharias in einer alten Telefonzelle auf die Wahlwiederholung drückt  ahnt er noch nicht, welcher Alptraum ihn nun erwartet...
 - Eine Story mit einer sehr düsteren Atmosphäre und überraschendem Ende. Sehr packend! [5/5 Sterne]

7. Boris Koch - Im Haus des toten Clowns
Ein Mann, der sich zur Aufgabe gemacht hat unerzählte, dunkle  Geschichten aufzuspüren, stößt bei einem Klassentreffen auf etwas, dessen Schrecken längst vergessen war...
- Ganz gut, vielleicht etwas vorhersehbar. Horror ist aber auf jeden Fall da. [3,5/5 Sterne]

8. Stefan Cernohuby - Mein anderes Ich
Die Geschichte von einem Autor und dessen Pseudonym, das plötzlich ein Eigenleben führt...
- Gut geschrieben, wird von Seite zu Seite gruseliger. Erinnert ein wenig an Stephen King's "Stark-The dark half". [4,5/5 Sterne]

9. Sonja Rüther - Elefantenfriedhof
Eine alte Dame, die sich auf ihrer letzten Reise befindet - mit einem ganz bestimmten Ziel...
- Obwohl sehr interessant geschrieben, konnte ich mich mit dieser sehr speziellen Geschichte nicht wirklich anfreunden. [2/5 Sterne]

10. Thomas Lisowsky - Chupa
Zwei Wochen Sommerferien, die das Mädchen Anna ganz allein verbringen muss. Mitten in ihrer Einsamkeit taucht ein Wesen auf, mit dem sie sich anfreundet - und ihr Leben nie mehr so wird wie es mal war...
- Eine unheimliche Story, sehr geheimnisvoll, etwas rätselhaft  und mit einem ungeahnten Ende. Sehr gut. [5/5 Sterne]

11. Kai Meyer - Schau hin!
Ein Blick in den Spiegel, wie er unheimlicher nicht sein kann...
- Nur wenige Seiten lang, aber der Gänsehautfaktor ist garantiert. Sehr gruselig! [5/5 Sterne]

12. Hanka Jobke - Die Welt am Abend
Die Geschichte einer Frau die einen schönen Abend verbringen möchte - in einer Welt, wie sie beängstigender nicht sein kann...
- Eine unheimliche kleine Dystopie, die mich sehr gefesselt hat! Hätte auf jeden Fall das Potential zu einem Roman. [5/5 Sterne]

Bonusstorys:

13. Thomas Finn - Der Schrei
Eine Todesfee, die von einer Hexe verflucht wurde und nun für deren Rache herhalten muss...
Ganz gute Story, die gern noch etwas ausführlicher hätte sein können. [4/5 Sterne]

14. Boris Koch - Die Hexe und der Folterknecht
Der Folterknecht beschließt, nun doch mal eine Pause zu machen und führt ein interessantes Gespräch der Verurteilten...
- Sehr skurrile Story mit interessanter Schreibweise. [3,5/5 Sterne]

15. Vincent Voss - Frühlingserwachen
Hier laufen drei kurze Storys am Ende zusammen - und sie haben eine ganz grausame Gemeinsamkeit...
-Auf wenige Seiten wurde hier das Thema Horror perfekt umgesetzt. Sehr gruselig mit einem fiesen Ende. [5/5 Sterne]

16. Sonja Rüther - Peter
Ein Tag im Leben von Peter, der sich seeehr verändert...
- Eine herrlich verrückte und sehr kurze Horrorstory, in der alles gesagt wird. [4/5 Sterne]

"Angst. Pure Angst. Eingebildet oder nicht, er fühlte sich verfolgter denn je. Mit Blicken. Von Etwas." - aus "Geschprächsfetzen" S. 157

Hier ist alles dabei: Von Splatter bis hin zu Geschichten, die einfach nur durch ihre unheimliche Atmosphäre zur Horrorstory werden. Die Geschichte sind unterschiedlich lang - von 1 - 65 Seiten ist alles dabei. Hier gibt es auch ein besonderes Extra: Die Titelbilder zu den einzelnen Geschichten wurden von den jeweiligen Autoren selbst gestaltet. Eine tolle Sache! Im Anhang gibt es dann auch noch "Die Gesichter hinter den Geschichten", wo man über die einzelnen Autoren noch ein paar Details erfährt.
Meine persönlichen Favoriten: "Meister Calamitas' erstaunliche Kuriositäten", "Chupa. "Schau Hin!" und "Die Welt am Abend".

Mein Fazit: Ein außergewöhnliches und interessantes Buch,  in denen das Thema Horror auf sehr unterschiedliche Art und Weise interpretiert wurde - und genau das hat mir gut gefallen. Es gibt natürlich Höhen und Tiefen bei den einzelnen Geschichten, doch die meisten haben mich überzeugt. Im Gesamten betrachtet eine sehr gut ausgewählte Sammlung von einzigartigen Geschichten. Für Horrorfans lesenswert!

Meine Bewertung: 

 

Titel: Aus dunklen Federn 2
Autoren: Markus Heitz, Kai Meyer, Thomas Finn und weiteren
Genre: Anthologie / Horror / Kurzgeschichten
Seitenanzahl: 400
Verlag: Briefgestöber

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)