Freitag, 26. August 2016

Rezension zu "Sieben Siegel 06: Die Nacht der lebenden Scheuchen" von Kai Meyer

Zum Buch

Band 6 der Sieben Siegel - Reihe

Die vier Freunde Kyra, Lisa, Chris und Nils sind gerade auf dem Rückweg nach Giebelstein -sie waren bei ihrem geheimen Treffpunkt außerhalb der Stadt- als sie dem völlig aufgelösten Schäfer Kropf begegnen. Er berichtet von einer unheimlichen Vogelscheuche, die plötzlich aufgetaucht ist. Diesem unheimlichen Phänomen gehen die vier Freunde natürlich sofort auf den Grund. Kurze Zeit später tritt das ein, was sie schon befürchtet haben: Die Sieben Siegel leuchten auf - eine Warnung, wenn teuflische Mächte in der Nähe sind. Die Vogelscheuchen, die plötzlich vermehrt in der Hügellandschaft rund um Giebelstein auftauchen, sind mehr als unheimlich - sie sind lebendig. Bald schon gibt es das erste menschliche Opfer. Die Freunde versuchen alles, um die grausamen Wesen aufzuhalten, es bleibt nicht mehr Zeit...

"Oben auf dem Hügel drehte sich die Vogelscheuche knirschend zur Seite - so, als blicke sie den vier Freunden aus schwarzen, schattigen Augenhöhlen hinterher. Aber vielleicht war es auch nur der Wind, der sie bewegte. Nur der kühle säuselnde Abendwind." - aus dem Kapitel DIE VOGELSCHEUCHE

Im sechsten Teil um die vier Freunde aus Giebelstein, die Träger der Sieben Siegel sind, wird es sehr düster und unheimlich: Lebendige Vogelscheuchen mit Totenköpfen tauchen auf. Ein gefährliche Mission wartet auf Kyra und Co. Schaffen sie es, ihr kleines Heimatstädtchen zu retten?
Nach wie vor finde ich das Städtchen Giebelstein und besonders die umliegende Landschaft mit ihrem Hügelgrab und dem still gelegten Bahndamm als Schauplatz sehr spannend. In diesem Band haben mir besonders die Beschreibungen des Bücherlabyrinths gefallen - dem riesigen Stadtarchiv Giebelsteins. Da hätte es gerne noch ausführlicher sein können.  ;-) Doch für den Umfang der Geschichte war es passend. Erwähnenswert sind auch die Illustrationen des Künstlers Wahed Khakdan, der immer wieder Momentaufnahmen der Geschichte in seinen Zeichnungen festhält.

Mein Fazit: Eine weitere abenteuerliche Geschichte aus der Sieben Siegel- Reihe. Dieser Band ist noch etwas düsterer als seine Vorgänger. Besonders zum Ende hin wird es nochmal richtig spannend. Doch auch wenn die Atmosphäre etwas schaurig ist, ist es dennoch eine schöne, locker geschriebene Geschichte - ein sehr schönes Jugendbuch, dem ich 4,5 Sterne gebe. Ich mag die Reihe! 

Meine Bewertung: 



Titel: Sieben Siegel 06: Die Nacht der lebenden Scheuchen
Autor: Kai Meyer
Genre: Kinder-/Jugendbuch / Fantasy
Seitenanzahl: 128
Verlage: Loewe /cbj

Inzwischen sind die Bücher der Reihe, die in den Jahren 1999 - 2002  veröffentlicht wurden, nur noch gebraucht erhältlich. Mehr Infos über die Sieben Siegel findet ihr auf der Webseite http://www.siebensiegel.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)