Sonntag, 25. September 2016

Rezension zu " Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1: Der unsterbliche Alchemyst" von Michael Scott

Zum Buch


Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Band 1

Die 15-jährigen Zwillinge Josh und Sophie Newman verbringen die Sommerferien in San Francisco bei ihrer Tante, wo sie sich etwas Geld mit ihren Ferienjobs verdienen möchten. Sophie arbeitet in einem Café, während Josh gegenüber in der kleinen Buchhandlung eines sympathischen Ehepaars aushilft. Doch schon bald überstürzen sich die Ereignisse: Josh wird Zeuge, wie seltsame Gestalten die Buchhandlung überfallen und auf der Suche nach einem äußerst wertvollen Buch sind. So lernen die beiden schließlich den Mann kennen, der sich hinter dem unscheinbaren Buchhändler verbirgt: Der unsterbliche Alchemyst Nicholas Flamel, der über 670 Jahre alt ist. Er hat vor vielen Jahrhunderten das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt. Doch die Mächte des Bösen sind hinter ihm her und haben seinen wertvollsten Besitz gestohlen, ohne dessen sein bisher ewiges Leben in Gefahr ist. Doch es steht auch noch viel mehr auf dem Spiel. Für die Zwillinge beginnt ein magisches und auch gefährliches Abenteuer...


"Er steckte den Kopf durch die Kellertür und schaute sich um. Und in diesem Augenblick wusste Josh Newman, dass die Welt nie mehr so sein würde wie bisher." -Seite 12,  eBook


Der Auftakt um die Geheimnisse des Nicholas Flamel beginnt sofort mit viel Magie und Action: Ein Magier, der für die Dunkle Seite arbeitet, hat es auf Nicholas' wertvollsten Besitz abgesehen - ohne dessen seine Unsterblichkeit in Gefahr ist und die Welt aus ihren Fugen gerissen werden könnte. Anfangs ahnen die Zwillinge Josh und Sophie noch nicht, welch wichtige Rolle sie in Zukunft spielen werden...
Im ersten Band der sechsteiligen Reihe lernt man nicht nur den unsterblichen, fast 677 Jahre alten Nicholas Flamel sehr gut kennen, sondern auch die sympathischen Zwillinge Josh und Sophie, deren Leben sich plötzlich komplett verändert. Sehr gut beschrieben ist auch die Welt der Magie, sowie die Schilderungen von Hekates Schattenreich. Mir persönlich gefällt besonders, dass in dieser  Geschichte ein geheimnisvolles Buch eine große Rolle spielt. Was es genau damit auf sich hat, erfährt man im Laufe der Geschichte.

Sehr interessant ist auch das Nachwort des Autors, in dem er schildert, wie ihm die Idee für die große Fantasy-Saga kam und dass seine hier aufgeführten Figuren fast alle auf historischen Persönlichkeiten oder mythologischen Wesen basieren.


"Keine sechs Monate nach ihrer ersten Begegnung heirateten sie. Inzwischen waren sie seit über 600 Jahren zusammen." - Seite 75, eBook

"In einer bitterkalten Winternacht  hatte sie über den Seiten gebrütet und zugeschaut, wie die Wörter darüber gekrochen waren und die Buchstaben sich immer wieder neu geformt hatten, und einen Herzschlag lang hatte sie die Formel für den Stein der Weisen gesehen und sofort gewusst, dass in diesem Buch das Geheimnis ewigen Lebens lag." -Seite 75, eBook


Mein Fazit: Ein sehr guter Auftakt. Man ist sofort mittendrin in einer Welt voller Magie und fantastischen Wesen, von denen einige erstaunliche Fähigkeiten besitzen. Das Buch lässt sich flüssig lesen, alles ist sehr gut verständlich. Im ersten Band warten schon einige Abenteuer und interessante Entwicklungen, besonders zum Ende hin wird es spannend. Einen Stern ziehe ich ab, da hier noch etwas Luft nach oben ist. Dennoch ein gelungenes Buch, das neugierig auf den zweiten Band macht - den ich nun lesen werde. :-)


Meine Bewertung:


Titel: Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1: Der unsterbliche Alchemyst
Autor: Michael Scott
Genre: Fantasy / Jugendfantasy
Seitenanzahl: 416
Verlag: cbj

Die Bücher der Reihe Die Geheimnisse des Nicholas Flamel:
Band 1 - Der unsterbliche Alchemyst
Band 2 - Der dunkle Magier
Band 3 - Die mächtige Zauberin
Band 4 - Der unheimliche Geisterrufer
Band 5 - Der schwarze Hexenmeister
Band 6 - Die silberne Magierin

Kommentare:

  1. Mir gefällt das Cover sooo gut :) Eine tolle Rezi hast du da geschrieben (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alle Cover der Reihe sind so schön gestaltet. :)
      Dankeschön!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)