Sonntag, 23. Oktober 2016

Rezension zu "Totenfang" von Simon Beckett

Zum Buch

Band 5 der David Hunter-Reihe

Nachdem sich David Hunter von den letzten dramatischen Ereignissen erholen konnte, ist es beruflich ruhig bei ihm geworden. Doch das ändert sich schlagartig, als der forensische Anthropologe einen Anruf erhält - seine Kenntnisse sind erneut gefragt. In den Backwaters, einem abgelegenen Mündungsgebiet in Essex wird ein Toter auf einer Sandbank gefunden. Die Wasserleiche ist in einem schlechten Zustand und auf den ersten Blick nicht zu identifizieren, zudem fehlen Hände und Füße. Detective Inspektor Lundy, der Hunter um Hilfe gebeten hat, klärt ihn schließlich über ein rätselhaftes Verschwinden auf: Seit mehreren Wochen wird der 31-jährige Leo Villiers vermisst. Der rebellische Sohn einer einflussreichen Familie aus der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben und steht im Verdacht, Emma Darby etwas angetan zu haben - denn die Frau ist seit über sechs Monaten spurlos verschwunden.
Durch unglückliche Umstände beschließt David Hunter schließlich, in der Gegend zu bleiben und mietet ein zum Ferienhaus umgebautes Bootshaus an. Der Besitzer begegnet ihm zuerst alles andere als freundlich. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Neben einem einzelnen Fuß spülen die Gezeiten noch weitere dunkle Geheimnisse ans Land.


"Ich ging zu meinem Wagen und dachte über die Szene am Kai nach. Egal, wie oft ich das Ganze im Kopf durchging oder meine Einschätzung des Todeszeitpunkts nachrechnete, ich war nicht beruhigt." - Seite 62


Der neue Fall für den forensischen Anthropologen David Hunter hat es in sich: Diesmal führt ihn eine Wasserleiche ihn ein abgelegenes Gebiet in Essex, wo sich die Grenzen von Land und Wasser durch die Gezeiten auflösen und die überschwemmten Gebiete schnell zur Gefahr werden können. Während er versucht, den Toten zu identifizieren, wird er unfreiwillig Zeuge von rätselhaften und gefährlichen Ereignissen...
Auch in seinem fünften Band um David Hunter geht Simon Beckett wieder ins Detail: Hier gibt es wieder genaue Zustandsbeschreibungen der Toten und die Vorgehensweise eines forensischen Anthropologen. Die Obduktionen bringen wieder einiges ans Licht. Vielleicht nicht unbedingt ein Roman, den man beim Essen lesen sollte, doch lesenswert ist er allemal. In der Ich-Perspektive aus Hunters Sicht geschrieben, bekommt man neben dem Fall auch wieder einen guten Einblick in dessen Leben und in das, was ihn beschäftigt. Neben den Toten sind das auch die dunklen Geheimnisse, die die Bewohner der einsamen Gegend zu haben scheinen.
Das Cover ist schlicht und wie gewohnt in schwarz-weiß. Damit passt es perfekt zu den anderen Bänden der Reihe, die im gleichen Stil gestaltet wurden. 

Die Bände der David Hunter-Reihe


" 'Das nennen Sie also die Füße stillhalten, ja?' - Es wurde ohne Vorwurf gesagt. Aber wir wussten beide, dass das hier etwas anderes war als der Fund des Turnschuhs. Es änderte alles." - Seite 201


Mein Fazit: David Hunter ist zurück - und das mit einem sehr spannenden Fall! Von Anfang an packend, die Handlung birgt so einige Geheimnisse. In Kombination mit dem unheimlichen Schauplatz ein sehr gelungener Roman. Als Leser kann man miträtseln, was es mit den mysteriösen Geschehnissen auf sich hat. Wie sich schließlich die Puzzleteile am Schluss zusammenfügen ist mehr als überraschend. Totenfang ist wieder ein sehr guter Thriller, den man am liebsten in einem Rutsch durchlesen möchte. Lesenswert!

Meine Bewertung: 



Titel: David Hunter 5: Totenfang
Autor: Simon Beckett
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 560
Verlag: Rowohlt Wunderlich

Die Bücher der David Hunter-Reihe:
Band 1 - Die Chemie des Todes
Band 2 - Kalte Asche
Band 3 - Leichenblässe
Band 4 - Verwesung
Band 5 - Totenfang


Vielen Dank an den Rowohlt-Verlag für das Rezensionsexemplar! :)

Kommentare:

  1. Das klingt ja sehr gut! Da freue ich mich umso mehr auf den neuen Band. Vielen Dank für die schöne Rezension.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      gerne, viel Spaß beim Lesen! :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hört sich gut an. Habe bisher alle anderen gelesen und war immer begeistert.(Auch von DER HOF ;-)
    Danke für die Empfehlung
    LG Klaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Klaus,

      ja, mir hat die gesamte David Hunter-Reihe auch sehr gut gefallen! "Der Hof" konnte mich dagegen nur teilweise überzeugen. ;-)

      Viel Spaß beim Lesen! "Totenfang" ist sehr gelungen.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)