Dienstag, 22. November 2016

Rezension zum dem Hörspiel "Die Winterprinzessin" von Kai Meyer

Zum Hörspiel



Das phantastische Hörspiel zum gleichnamigen Roman

Im tiefsten Winter des Jahres 1813 reisen die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm nach Karlsruhe. Mit einem Empfehlungsschreiben von Goethe im Gepäck erhofft sich der jüngere Wilhelm eine Anstellung am badischen Hof. Dort wird ein Lehrer für das neugeborene Kind des Großherzogs gesucht. Doch wie Jacob und Wilhelm schon bald nach ihrer Ankunft merken, ranken sich geheimnisvolle Geschichten um das Kleinkind, dem eine große Zukunft vorherbestimmt ist. Schon bald geraten sie mitten in eine große Verschwörung, werden Zeugen von Mord und Erpressung,  unheimliche Gestalten ziehen durch die Stadt. Und welche Rolle spielt die geheimnisvolle indische Prinzessin namens Jade in dieser Sache, der sie bereits auf ihrem Reiseweg begegnet sind? Als Jacob und Wilhelm sich schließlich auf die Suche nach der Wahrheit machen, ahnen sie noch nicht, dass sie bald in tödlicher Gefahr schweben werden...


"Ein Schatten. Etwas Riesiges nahm mir die Sicht. Ein Mensch in dunkler Kleidung... aber seine Schultern... sein Kopf... Wo war sein Kopf?" - Zitat aus CD 1 und abgedruckt im Booklet


Gerade erst habe ich den gleichnamigen Roman von Kai Meyer gelesen, der mir ebenso wie der Vorgänger Die Geisterseher sehr gut gefallen hat. Dementsprechend neugierig war ich nun auf die Umsetzung als Hörspiel. Dieses ist wirklich mehr als gut gelungen! Die Sprecher sind sehr gut gewählt, besonders Hasso Zorn überzeugt in der Rolle des erzählenden Wilhelm Grimm. Untermalt von toller Musik, die immer passend zu den Szenen mal dramatisch und mal geheimnisvoll  gewählt wurde , ist es ein wirklich besonderes Stück. Auf insgesamt vier CDs mit einer Spielzeit von ca. 300 Minuten wird die Romanvorlage perfekt wiedergegeben.
Auch die Gestaltung des Booklets sowie die Covergestaltung, auf der zwei Männer abgebildet sind, die durch eine tief verschneite Landschaft spazieren, passt perfekt. So stellt man sich die Brüder Grimm vor. Im Booklet, sind noch zwei Zitate abgedruckt und in einem kleinen Büchlein findet man alle Infos zu den Sprechern, sowie ein kurzes Vorwort von Kai Meyer.


"Wir liefen in die Eingangshalle. Sie war leer. Von dort aus ging es einen Gang hinunter, an kahlen, ausgebrannten Kammern vorüber. Dann: Ein Hinterzimmer. Am Boden, unweit einer ausglühenden Feuerstelle, lag ein Körper." - von CD 3


Mein Fazit: Der Roman Die Winterprinzessin wurde hier perfekt umgesetzt. Die Stimmen der Protagonisten, sowie die Untermalung der Geräusche und die ausgewählte Musik wurden sehr gut aufeinander abgestimmt. Die Atmosphäre des 19. Jahrhunderts und auch der tiefste Winter kommt hier sehr gut zur Geltung. Ich habe diese phantastische Abenteuergeschichte mit Begeisterung gehört und kann sie sehr empfehlen!

Meine Bewertung:




Titel: Die Winterprinzessin
Autor: Kai Meyer 
Sprecher: Hasso Zorn, Marius Clarén, Markus Pfeiffer, Matthias Habich, u.v.m
Genre: History/ Mystery-Krimi
Format: Hörspiel / 4 CDs
Länge: ca. 300 Min.
Verlag: Zaubermond

Noch eine kleine Info: Wie auch schon beim Hörspiel Die Geisterseher angemerkt, ist Die Winterprinzessin ebenfalls eine eigene Geschichte und sehr gut verständlich, auch wenn man den Roman nicht gelesen haben sollte. Dennoch ist das Buch auch sehr lesenswert!. :)

Hier findet ihr noch die Links der jeweiligen Rezensionen zu den Romanen um die Brüder Grimm und dem ersten Hörspiel:

Band 1 ~ Die Geisterseher
                  Die Geisterseher - Das Hörspiel

Band 2 ~ Die Winterprinzessin
                  Die Winterprinzessin - Das Hörspiel



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)