Mittwoch, 31. August 2016

Monatsrückblick August 2016


 Monatsrückblick August 2016

Hallo ihr Lieben,

eine schöner Lesemonat neigt sich dem Ende. In diesem Monat habe ich 9 Bücher mit ingesamt 3.528 Seiten gelesen. Eine große Überraschung war für mich, dass ich vorab in einer Lovelybooks-Leserunde den neuen Roman Der Turm der Welt von Benjamin Monferat lesen durfte. Auch waren im August zwei ganz besondere Bücher auch dem C.H. Beck - Verlag dabei, die ich -zu meiner großen Freude- als Rezensionsexemplare erhalten habe: Justins Heimkehr und Winklers Traum vom Wasser.
Dann habe ich noch zwei Romane aus Kai Meyers Kinder-/Jugendbuchreihe Sieben-Siegel gelesen, die mir nach wie vor sehr gut gefällt und mich mit einem tollen 7. Band überrascht hat.

Hier eine Auflistung meiner gelesenen Bücher. Mit Klick auf den Titel kommt ihr zu meiner Rezension.



Der Ruf des Henkers von Björn Springorum

Aus dunklen Federn 2 von Markus Heitz / Kai Meyer u.a.

An den Rändern der Welt von Olivier Adam


Justins Heimkehr von Bret Anthony Johnston

Der Turm der Welt von Benjamin Monferat

Die Verwandlung des Schmetterlings von Federico Axat


Sieben Siegel 06: Die Nacht der lebenden Scheuchen von Kai Meyer

Sieben Siegel 07: Dämonen der Tiefe von Kai Meyer

Winklers Traum vom Wasser von Anthony Doerr



Meine Monatshighlights: 


 
Der Turm der Welt
Benjamin Monferat


Winklers Traum vom Wasser
Anthony Doerr






Justins Heimkehr
Bret Anthony Johnston

Sieben Siegel 7 - Dämonen der Tiefe
Kai Meyer









Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick auf meine Lesepläne im September. 
Diese Bücher möchte ich gern lesen:

Wédora von Markus Heitz  ~ bereits begonnen
Nach einer wahren Geschichte von Delphine de Vigan ~ Lovelybooks-Leserunde
Welt in Flammen von Benjamin Monferat
Alles Licht, was wir nicht sehen von Anthony Doerr 
Göttin der Wüste von Kai Meyer
Sieben Siegel Band 8 und 9 von Kai Meyer

Neuerscheinungen, auf die ich mich freue:
Mind Control von Stephen King ~ erscheint am 12.09.2016
Im Schatten unserer Wünsche von Jeffrey Archer ~ erscheint am 12.09.2016
Die Nachtigall von  Kristin Hannah ~ erscheint am 19.09.2016

Mittendrin Mittwoch #4


Eine tolle Aktion von Elizzy, schaut doch mal bei ihr vorbei.:)

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese.

Meine nächsten Zeilen:


"Die Gespräche der Menschen drangen gedämpft zu ihnen, Wortfetzen und Lachen klangen herauf und vermengten sich mit dem Lärm der Straßen und dem Krach aus den großen Lagerhäusern. Seilwinden quietschten und surrten. Der warme Wind wehte Tomeija um die Nase und ließ ihr Gewand flattern."

- aus WÈDORA von Markus Heitz, Seite 248

Dienstag, 30. August 2016

Gemeinsam Lesen #69

Die Aktion findet ihr jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

- Ich lese gerade "Wédora" von Markus Heitz und bin auf Seite 111 von 608.


Zum Buch
Klappentext:
Im Mittelpunkt einer gigantischen Wüste liegt die schwer befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege der 15 Länder rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen, Kaufleute und Reisende finden Wasser und Schutz. In diese Stadt verschlägt es den Halunken Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija. Doch Wédōra steht kurz vor einem gewaltigen Krieg, denn die Grotte mit der unerschöpflichen Quelle, die die Stadt zum mächtigen Handelszentrum hat aufsteigen lassen, war einst das größte Heiligtum der Wüstenvölker. Nun rufen die geheimnisvollen Stämme der Sandsee zum Sturm auf die mächtige Stadt. Liothan und Tomeija geraten schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Tomeija warf einen erneuten Blick zum Durchlass, an dem die Gardisten aufpassten."

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?

- Ich bin zwar noch ziemlich am Anfang der Geschichte, aber sie hat mich schon gepackt. Interessante Figuren, spannende Schauplätze und viele Abenteuer - Ich bin sehr gespannt, wie sich die Geschichte noch entwickelt. Sehr schön finde ich auch die verschiedenen Karten im Buch, besonders der Grundriss, wie die Stadt angelegt und aufgeteilt ist. Klasse.


4. Haben Autoren bei dir Star-Charakter?

- Wenn ich zu einer Lesung gehe, bin ich schon etwas aufgeregt, gerade wenn man in der Schlange steht und seine Bücher signieren lässt. Das ist schon was ganz besonderes. Da fällt mir die Lesung von Kai Meyer ein, letztes Jahr in Dortmund. Das war wirklich eine sehr schöne Lesung und wenn man dann noch mit den signierten Lieblingsbüchern nach Hause geht - Klasse.
Im November geht es zur Lesung von Justin Cronin, da bin ich schon sehr gespannt und freue mich drauf.
Da ich aber ein sehr ruhiger Mensch bin, bin ich schon sehr zufrieden, wenn ich in den letzten Reihen sitze und zuhören darf - ich bin kein Groupie-Typ. :)

Montag, 29. August 2016

Montagsfrage #69

Die Montagsfrage gibt es jede Woche bei Buchfresserchen.
Die Frage in dieser Woche:

Offene Montagsfrage 
 
Diese Woche kann man eine verpasste Montagsfrage nachholen oder sich selbst eine  Frage ausdenken. Ich habe mich für Frage 23 entschieden:

Das letzte Buch, das du neu gekauft hast?

Mein letztes Buch, was ich neu gekauft habe, ist Wédora von Markus Heitz. Da bin ich wirklich lange drum herum geschlichen und musste nun endlich zuschlagen. :) Heute werde ich mit dem Buch beginnen, ich bin sehr gespannt!

Zeitgleich mit Wédora sind auch noch zwei gebrauchte Exemplare bei mir eingezogen: Haus der Geister von John Boyne und Göttin der Wüste von Kai Meyer, auf das ich mich ganz besonders gefreut habe, da es die limitierte und signierte Edition aus dem Blitz-Verlag ist. Ein sehr schönes Sammlerstück.


Sonntag, 28. August 2016

Rezension zu "Winklers Traum vom Wasser" von Anthony Doerr

Zum Buch

Ein Traum, der alles verändert...

David Winkler wächst in Anchorage, Alaska auf. Schon früh begeistert sich der eher stille Junge für Schnee, Eiskristalle und deren Beschaffenheit. Doch David hat auch eine Fähigkeit, die ihn sein ganzes Leben begleiten wird: Er träumt manchmal von Dingen,  die bald eintreten werden. Warum er bestimmte Ereignisse sieht, bevor sie geschehen, ist ihm ein Rätsel. Auch als Erwachsener hat David manchmal noch solche Träume. Inzwischen lebt er mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter in Cleveland und hofft, dass sie dort glücklich werden. Doch dann träumt David etwas, das ihn in seinen Grundfesten erschüttert: Seine Tochter kommt in einer Flut ums Leben. Tatsächlich tritt der nahegelegene Fluss schon bald über die Ufer. Verzweifelt verlässt David seine Familie und baut sich weit weg ein neues Leben auf - ohne Hoffnung und Perspektive, immer mit den Gedanken bei seiner Tochter und der Frage, ob sie überlebt hat. Nach fünfundzwanzig Jahren kehrt er schließlich in seine Heimat zurück, ohne zu wissen, was ihn dort erwartet...


"Der erste Schnee fiel, und sie stand mit dem Kind im Arm am Fenster und schaute zu, wie der Schnee durch die Lichtkegel der Straßenlaternen rieselte. Als er zu ihnen trat, spürte er, wie sein Herz einen Sprung machte bei dem Gedanken: Familie" - Seite 74


Mit einem faszinierenden Schreibstil erzählt Anthony Doerr hier die Geschichte eines Mannes, der aus Verzweiflung seine Familie verlässt, um das Leben seiner Tochter zu retten. Nun, nach fünfundzwanzig Jahren kehrt er zurück und macht sich auf die Suche nach Grace - lebt sie noch?
Sehr beeindruckend schildert der Autor die Träume von David Winkler, die ihm manchmal Ereignisse zeigen, die in der Zukunft passieren werden. Aber auch die vielen verschiedenen Schauplätze, einzelne Situationen oder kleinste Momentaufnahmen - alles wird sehr schön geschildert. Dazwischen wird immer wieder, meist sehr poetisch, Winklers Faszination für Schneekristalle und Wasser hervorgehoben.  Da Wasser und auch das Meer hier eine große Rolle spielen, finde ich das Cover der Neuauflage des Romans, der erstmals 2005 erschienen ist, sehr passend gewählt. Die gesamte Geschichte, die anfangs immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit wechselt (und so Winklers Lebensgeschichte erzählt wird) ist sehr packend und mit vielen wundervollen Details geschrieben.


"Er schloss die Augen und stellte sich vor, wieder auf dem Hügel über ihrem Haus zu stehen, inmitten der großen nassen Bäume, die rauschten und wisperten... Erinnerung, Träume, Wasser."  - Seite 155

"Ich habe seit 1977 keinen Schnee mehr gesehen. Aber jetzt kann ich ihn ganz genau vor mir sehen: die Flocken, die im Lichtkegel einer Straßenlaterne zu Boden wirbeln. Wie winzige getrocknete Blüten. Wie eine Million Insekten. Wie Engel, die auf die Erde herabsteigen." - Seite 233


Mein Fazit: Ein ganz wundervoller Roman mit einem einzigartigen Erzählstil. Mit viel Liebe zum Detail erzählt Anthony Doerr hier die außergewöhnliche Lebensgeschichte eines Mannes.  Oft berührend und gleichzeitig sehr packend - mal dramatisch und mal poetisch:  Der Roman ist sehr facettenreich und bildgewaltig geschrieben. Mir hat diese erzählerische Vielfalt sehr gefallen, auch die Charaktere sind sehr ausdrucksstark. Ein ruhiges und ausführliches Buch, für das man sich etwas Zeit nehmen sollte - Es lohnt sich!
Winklers Traum vom Wasser war mein erster Roman von Anthony Doerr und bestimmt nicht mein letzter. Ein wirkliches Lesehighlight.

Meine Bewertung: 



Titel: Winklers Traum vom Wasser
Autor: Anthony Doerr
Genre: Roman
Seitenanzahl: 488
Verlag: C.H. Beck



Vielen Dank an den C.H. Beck-Verlag für das Rezensionsexemplar! :)

Rezension zu "Sieben Siegel 07: Dämonen der Tiefe" von Kai Meyer

Zur Buchinfo

Band 7 der Sieben Siegel - Reihe

Es sind Ferien und dieses Mal dürfen die vier Freunde Kyras Vater, Professor Rabenson, auf eine ganz besondere Forschungsreise begleiten. Sie besuchen die künstliche Forschungsinsel S.I.M.-1, ein schwimmendes Labor mitten im Ostpazifik. Dort erwartet sie ein ganz besonderer Ausflug: Eine Tauchfahrt zur geheimen Tiefseestation KARTHAGO, die in fünftausend Metern Tiefe am Felsrücken eines riesigen Unterwassergebirges liegt. Doch plötzlich taucht aus dem Dunkel des Meeres ein Hai auf - 18 Meter lang und mehr als unheimlich. Kyra, Lisa, Chris und Nils sind beunruhigt - sind die dunklen Mächte auch so tief unter dem Meeresspiegel aktiv? Auf die Antwort müssen sie nicht lange warten - Die Sieben Siegel werden sichtbar. Doch vieles ist rätselhaft. Hat vielleicht das jahrhundertealte Wikingerschiff am Meeresgrund etwas damit zu tun? Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse...


"Kyra war sich fast sicher, dass das Erscheinen der Siegel mit der Nähe des Wracks zu tun hatte. Irgendetwas war hier nicht so, wie es sein sollte. Sie konnte es förmlich riechen. Etwas Böses lauerte hier unten." - aus dem Kapitel IM HERZEN DER FINSTERNIS


Im siebten Band geht es für die vier Freunde in fünftausend Meter Tiefe. Plötzlich bricht der Funkkontakt zur Forschungsinsel ab und die Sieben Siegel leuchten auf... Neben einer sehr spannenden Geschichte gibt es hier auch tolle Beschreibungen der Schauplätze, die dieses Mal tief unter der Meeresoberfläche liegen. Zudem erfährt man hier auch mehr über die unheimlichen Hexenfische, die mit denen Kyra und Co. in zwei vorigen Bänden schon unangenehme Bekanntschaft gemacht haben. Sehr gelungen finde ich hier auch das Cover mit dem abgebildeten Hexenfisch, perfekt dargestellt, genauso schaurig stellt man sie sich vor. Dieses Bild fällt sofort ins Auge.


Mein Fazit: Dämonen der Tiefe gehört meiner Meinung nach zu den besten Bänden der Reihe. Diese Story hat mir so gut gefallen, das ich sie in einem Rutsch durchgelesen habe. Ein spannendes Unterwasser-Szenario mit einigen Überraschungen, tollen Fantasy-Elementen und natürlich jeder Menge Abenteuer. Sehr gelungen, bisher mein Lieblingsband.

Meine Bewertung: 



Titel: Sieben Siegel 07: Dämonen der Tiefe
Autor: Kai Meyer
Genre: Kinder-/Jugendbuch / Fantasy
Seitenanzahl: 132
Verlag: Loewe 

Inzwischen sind die Bücher der Reihe, die in den Jahren 1999 - 2002  veröffentlicht wurden, nur noch gebraucht erhältlich. Mehr Infos über die Sieben Siegel findet ihr auf der Webseite http://www.siebensiegel.de/

Freitag, 26. August 2016

Rezension zu "Sieben Siegel 06: Die Nacht der lebenden Scheuchen" von Kai Meyer

Zum Buch

Band 6 der Sieben Siegel - Reihe

Die vier Freunde Kyra, Lisa, Chris und Nils sind gerade auf dem Rückweg nach Giebelstein -sie waren bei ihrem geheimen Treffpunkt außerhalb der Stadt- als sie dem völlig aufgelösten Schäfer Kropf begegnen. Er berichtet von einer unheimlichen Vogelscheuche, die plötzlich aufgetaucht ist. Diesem unheimlichen Phänomen gehen die vier Freunde natürlich sofort auf den Grund. Kurze Zeit später tritt das ein, was sie schon befürchtet haben: Die Sieben Siegel leuchten auf - eine Warnung, wenn teuflische Mächte in der Nähe sind. Die Vogelscheuchen, die plötzlich vermehrt in der Hügellandschaft rund um Giebelstein auftauchen, sind mehr als unheimlich - sie sind lebendig. Bald schon gibt es das erste menschliche Opfer. Die Freunde versuchen alles, um die grausamen Wesen aufzuhalten, es bleibt nicht mehr Zeit...

"Oben auf dem Hügel drehte sich die Vogelscheuche knirschend zur Seite - so, als blicke sie den vier Freunden aus schwarzen, schattigen Augenhöhlen hinterher. Aber vielleicht war es auch nur der Wind, der sie bewegte. Nur der kühle säuselnde Abendwind." - aus dem Kapitel DIE VOGELSCHEUCHE

Im sechsten Teil um die vier Freunde aus Giebelstein, die Träger der Sieben Siegel sind, wird es sehr düster und unheimlich: Lebendige Vogelscheuchen mit Totenköpfen tauchen auf. Ein gefährliche Mission wartet auf Kyra und Co. Schaffen sie es, ihr kleines Heimatstädtchen zu retten?
Nach wie vor finde ich das Städtchen Giebelstein und besonders die umliegende Landschaft mit ihrem Hügelgrab und dem still gelegten Bahndamm als Schauplatz sehr spannend. In diesem Band haben mir besonders die Beschreibungen des Bücherlabyrinths gefallen - dem riesigen Stadtarchiv Giebelsteins. Da hätte es gerne noch ausführlicher sein können.  ;-) Doch für den Umfang der Geschichte war es passend. Erwähnenswert sind auch die Illustrationen des Künstlers Wahed Khakdan, der immer wieder Momentaufnahmen der Geschichte in seinen Zeichnungen festhält.

Mein Fazit: Eine weitere abenteuerliche Geschichte aus der Sieben Siegel- Reihe. Dieser Band ist noch etwas düsterer als seine Vorgänger. Besonders zum Ende hin wird es nochmal richtig spannend. Doch auch wenn die Atmosphäre etwas schaurig ist, ist es dennoch eine schöne, locker geschriebene Geschichte - ein sehr schönes Jugendbuch, dem ich 4,5 Sterne gebe. Ich mag die Reihe! 

Meine Bewertung: 



Titel: Sieben Siegel 06: Die Nacht der lebenden Scheuchen
Autor: Kai Meyer
Genre: Kinder-/Jugendbuch / Fantasy
Seitenanzahl: 128
Verlage: Loewe /cbj

Inzwischen sind die Bücher der Reihe, die in den Jahren 1999 - 2002  veröffentlicht wurden, nur noch gebraucht erhältlich. Mehr Infos über die Sieben Siegel findet ihr auf der Webseite http://www.siebensiegel.de/

Donnerstag, 25. August 2016

Dieses Buch bleibt im Regal #14


Diese tolle Aktion findet jeden Monat am 15. bei Damaris liest statt.
Es geht darum, ein besonderes Buch vorzustellen, das für immer einen festen Stammplatz im eigenen Bücherregal hat.
Ich mache nun nach längerer Zeit endlich wieder mit und habe mich für dieses Buch entschieden:

Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness 
 Klappentext:

"Wir müssen die, die wir lieben, manchmal gehen lassen, um sie im Herzen zu behalten" 
Es ist sieben Minuten nach Mitternacht. Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten Ängste zu kennen scheint. Und schon bald begreift Conor, dass es der einzige Freund ist, der ihm in den Stunden der Not zur Seite steht. Denn er wird zerrissen von der einen Frage, die er nicht einmal zu denken wagt. Darf er seine Mutter, die er über alles liebt, loslassen? Oder muss er es sogar, um nicht selbst verloren zu sein?

Lange hatte ich dieses Buch auf meiner Wunschliste und im April habe ich es dann endlich gekauft und natürlich sofort gelesen. Die Geschichte hat mich sehr begeistert. Sie ist unheimlich berührend und schön geschrieben. Selbstverständlich hat es auch einen festen Platz in meinem Regal. Es gibt den Roman in unterschiedlichen Ausführungen, ich habe mich für die oben abgeblidete Klappenbroschur aus dem Goldmann-Verlag entschieden, die mir am besten gefällt.

Den Link zum Buch zusammen mit meiner Rezension findet ihr hier.




Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet, bis auf Weiteres, jeweil am 15. des Monats statt)
  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen

Mittwoch, 24. August 2016

Mittendrin Mittwoch #3

Eine tolle Aktion von Elizzy, in der es um Buchzitate geht. Schaut doch mal bei ihr vorbei.:)

Der Mittendrin-Mittwoch besteht aus Momentaufnahmen aus dem Buch, das gerade gelesen wird. Zeilen und Worte die einen auf den nächsten Seiten erwarten.


Mein aktuelles Buch:



 Meine nächsten Zeilen:

"Der erste Schnee fiel, und sie stand mit dem Kind im Arm am Fenster und schaute zu. wie der Schnee durch die Lichtkegel der Straßenlaternen rieselte. Als er zu ihnen trat, spürte er, wie sein Herz einen Sprung machte bei dem Gedanken: Familie"


- aus WINKLERS TRAUM VOM WASSER von Anthony Doerr (Seite 74)


Rezension zu "Die Verwandlung des Schmetterlings" von Federico Axat

Zum Buch


Ein Sommer, der alles verändert...

Im Jahr 1985: Die beiden 12-jährigen Freunde Billy und Sam freuen sich auf einen unbeschwerten, schönen Sommer. Lange Fahrradtouren und abenteuerliche Streifzüge durch den Wald stehen an. Bald lernen sie auch das Mädchen kennen, dass mit ihrer Familie in die verlassene Villa eingezogen ist. Schnell freunden sich die beiden mit Miranda an und sind fortan immer gemeinsam unterwegs.
Doch die Vorfreude auf dem Sommer ist etwas getrübt: Der Grund ist der Junge Orson, der zusammen mit Sam und weiteren Adoptivkindern auf einem Hof lebt. Er macht Sam das Leben schwer. Bis das Trio ein dunkles Geheimnis aus Orsons Vergangenheit aufdeckt...
Und noch etwas beschäftigt sie, insbesondere Sam: Was geschah wirklich vor zehn Jahren mit seiner Mutter, die nach einem Autounfall auf mysteriöse Weise verschwand? Für Sam, Billy und Miranda wird der Sommer schließlich anders als gedacht...


"Du versteckst dich nicht vor der Wirklichkeit - Es mussten noch einige Jahre vergehen, bis ich die wahre Bedeutung hinter den Worten verstand. Aus einem Grund, der mir in diesem Augenblick noch nicht bewusst war, bewegte mich dieser Satz dazu, meine selbst gesetzten Grenzen zu überschreiten." - Seite 185


Bei diesem Buch fällt einem als erstes das schöne Cover ins Auge. Schlicht gehalten, und genau deshalb so auffallend. Und genau so wie der Junge auf dem Bild stellt man sich auch den 12-jährigen Sam Jackson vor, der in diesem Roman die Hauptrolle spielt. Als Erwachsener erzählt er (geschrieben  der Ich-Perspektive) die Geschehnisse des Sommers 1985, der einiges in seinem Leben veränderte. Gemeinsam mit seinem besten Freund Billy und der gleichaltrigen Miranda, verbringt er schöne, aber auch sehr bedrückende Momente, die das zukünftige Leben des Trios prägen. Immer wieder gibt es Zeitsprünge zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart, die aber sehr gut gesetzt sind.


"Selten habe ich mich in meinem Leben so gefürchtet, wie in diesem Augenblick, auf diesem Dachboden voller staubiger Monster. Ich umarmte mich selbst und verlor plötzlich das Bewusstsein." - Seite 232


Mein Fazit: Die Verwandlung des Schmetterlings ist ein ganz besonderer Roman. Die vielschichtige und sehr berührende Geschichte ist wirklich gut erzählt. Die einzelnen, manchmal so verschiedenen Momente werden vom Autor mit dem nötigen Feingefühl wiedergegeben. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Eine große Überraschung hält das Ende bereit, damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Mein Tipp: Unbedingt auch das Nachwort lesen.
Auch wenn einzelne Fragen ungeklärt bleiben (daher ziehe ich einen halben Stern ab), ist es doch ein sehr beeindruckendes Buch, das mit seinem Schreibstil überzeugt. 

Meine Bewertung: 



Titel: Die Verwandlung des Schmetterlings
Autor: Federico Axat
Genre: Roman / Gegenwartsliteratur
Seitenanzahl: 482
Verlag: Langen-Müller / Herbig

Vielen Dank an Langen-Müller / Herbig für das Rezensionsexemplar! :)