Samstag, 31. Dezember 2016

Jahresrückblick 2016 - Mein Bücherjahr

Hallo ihr Lieben,

wieder ist ein Jahr rum - Zeit um einmal auf das Bücherjahr 2016 zurückzublicken. Ich habe die letzten zwölf Monate nochmal Revue passieren lassen und musste bei meiner kleinen Statistik selbst staunen, wie viele gelesene Bücher es doch tatsächlich geworden sind.


Mein 2016 in Zahlen

Gelesene Bücher 2016
135 Bücher
9 Comics
4 Hörspiele

Gelesene Seiten
56.466

Geschriebene Rezensionen
148

Der von mir meistgelesenste Autor ist wie schon im Vorjahr
Kai Meyer mit insgesamt 22 Büchern, 8 Comics und 3 Hörspielen


Es war nicht ganz einfach, aus 135 gelesenen Büchern 10 Highlights auszusuchen, da wirklich viele tolle Geschichten dabei waren. Entschieden habe ich mich aber nun für diese zehn Bücher - einfach weil sie mich unheimlich begeistert haben. Zur jeweiligen Rezension kommt ihr mit klick auf den jeweiligen Titel.


Die Top 10 meiner persönlichen Jahreshighlights




Kai Meyer

Justin Cronin








Benjamin Monferat

Patrick Ness






Nathan Hill
 
Joel Dicker








Kai Meyer 

Anthony Doerr






Jojo Moyes


Daniel Wolf










Buchreihen, die mich begeistert haben
Die Clifton Saga - Jeffrey Archer
Die Wolkenvolk-Trilogie - Kai Meyer
Skulduggery Pleasant - Derek Landy


Neu entdeckte Autoren
Anthony Doerr
Benjamin Monferat
Joel Dicker
Jeffrey Archer
Neil Gaiman
Yrsa Sigurdardóttir


Zwei Lesungen gab es 2016 auch:

 Am 07. November besuchte Justin Cronin die Mayersche Buchhandlung und stellte, trotz großem Jetlag sein neues Buch Die Spiegelstadt vor. Mehr könnt ihr in meinem Lesungsbericht nachlesen:

Zwei Tage später, am 09. November ging es nochmal in die Buchhandlung, denn an diesem Abend war das Autorenduo Ursula Poznanski & Arno Strobel zu Gast und haben aus ihrem neuen Thriller Anonym gelesen. Mehr zu dem gelungenen Abend könnt ihr hier nachlesen:


So, das war mein Bücherjahr. Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal Danke an alle sagen, die mir hier folgen. Das freut mich wirklich sehr. <3


Ich wünsche euch nun alles Gute für 2017 und natürlich einen guten Rutsch! :)

Liebste Grüße
eure Nicole




Monatsrückblick Dezember 2016

Hallo ihr Lieben,

heute ist es wieder Zeit für den Monatsrückblick. Im Dezember waren es im Vergleich zu den Vormonaten ein paar Bücher weniger - schuld war der übliche Vorweihnachtsstress. ;)
Insgesamt habe ich 7 Bücher mit 3.615 Seiten gelesen. Eine positive Überraschung war der Steampunk-Krimi Ersticktes Matt von Nina C. Hasse, der mir sehr gut gefallen hat. Begeistert hat mich auch der 4. Band  von Jonathan Strouds Lockwood & Co. - ich hoffe sehr, dass da noch weitere Bände folgen werden!

Zu Weihnachten sind auch ein paar neue, wunderbare Bücher bei mir eingezogen - ich bin sehr glücklich darüber, da alle ganz oben auf meiner Wunschliste standen.
Von meinem lieben Bruder gab es die Silber-Trilogie im wunderschönen Schuber von Kerstin Gier.


Die beiden Buchgutscheine wurden natürlich sofort eingelöst für folgende Bücher:



Nun nochmal meine gelesenen Bücher im Überblick. Mit klick auf die Titel kommt ihr zur jeweiligen Rezension:


Kai Meyer - Das zweite Gesicht (re-read)

J.R.R. Tolkien - Der Hobbit 

Kai Meyer - Loreley


Meine Monatshighlights:



Floodlands 1: Ersticktes Matt
Nina C. Hasse

Loreley
Kai Meyer

Lockwood & Co. 4: Das Flammende Phantom
Jonathan Stroud





Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick auf den Januar und die Bücher, die ich gerne lesen möchte:

Kerstin Gier - Die Silber-Trilogie ~ bereits begonnen
William Ritter - Jackaby
Peter Prange - Unsere wunderbaren Jahre 
Kai Meyer - Der Schattenesser
Stephen King - Frühling, Sommer, Herbst und Tod


Dann gibt es noch zwei Neuerscheinungen, auf die ich mich sehr freue:
 J.K. Rowling - Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (14.01.2017)
Kai Meyer - Die Krone der Sterne (26.01.2017)



Bald folgt noch ein Jahresrückblick, wo ich meine Bücherjahr 2016 nochmal Revue passieren lasse.

Nun wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und alles Gute fürs neue Jahr! Auch 2017 warten noch viele wunderbare Bücher auf uns. :)

Liebe Grüße
eure Nicole

Freitag, 30. Dezember 2016

Rezension zu "Die Blausteinkriege 2 - Sturm aus dem Süden" von T.S. Orgel

Zum Buch


Band 2 der Blausteinkriege-Trilogie

Das einst so mächtige Kaiserreich Berun verliert zunehmend an Macht. Der aktuelle Kaiser ist schwach und seinem starken Vater kein guter Nachfolger. Am Hof regieren Intriganten - ein Anschlag auf Ann Revin,  der Mutter des Kaisers, konnte im letzten Moment verhindert werden. Dabei ist sie es, die mit ihren Verbündeten versucht, mögliche Verschwörer aufzudecken und das Kaiserreich zu retten.
Doch im ganzen Land liegt Unruhe in der Luft - im Süden plant der Fürst des Protektorat Macouban den Umsturz, im Osten erhebt sich das Königreich Kolno. Und auch in den anderen Gegenden brodelt es. Die Zeit der Blausteinkriege ist unweigerlich angebrochen. Können Sara und Thoren, die an der Seite der Kaiserinmutter kämpfen, und auch Schwertkämpfer Marten, der tief im Süden unterwegs ist, das Schlimmste abwenden? Allen stellt sich die Frage: Wer ist Freund und wer ist Feind?


"Sara, Thoren, Hilger und Ann Revin. Eine seltsame Gruppe von Verrückten ist das, dachte sie kopfschüttelnd. Auf einem Feldzug gegen eine Bedrohung, von der keiner so recht wusste, woher sie kam und wohin sie führen würde, nur dass sie real war, und das bereits eine ganze Menge Menschen gestorben waren." - Seite 244, eBook


Nach dem packenden Auftakt der Blausteinkriege-Trilogie bleibt es auch im zweiten Teil anfangs spannend. Die Verschwörungen und Intrigen gehen weiter und nehmen immer größere Ausmaße an. Bei manchen ahnt man schon, was es damit auf sich hat, bei anderen wiederum tappt man weiterhin im Dunkeln. In diesem Band erfährt man aber, welches Geheimnis manche Charaktere haben und warum sie deshalb so wichtig für die Zukunft des Kaiserreichs sind. Besonders interessant fand ich die Abschnitte, die direkt mit dem Blaustein und dessen Magie zu tun haben. Da die Blausteinmagie ja ein großes Thema ist, hätte ich mir hier gerne noch mehr Ausführungen gewünscht. Jedoch erfährt man hier schon Einiges, mit dem man so nicht rechnet...
Ein großes Thema sind auch wieder die Mythen und Legenden um Die Reisenden und verschiedene Götter - dieses wurde im Mittelteil etwas zäh, doch zum Ende hin warten hier einige Überraschungen.
Das Cover ist sehr ansprechend und passt sehr gut zu dieser großen High Fantasy-Saga.

Mein Fazit: Eine gute Fortsetzung, jedoch meiner Meinung nach nicht ganz so stark wie der Auftakt. Doch zuerst zum positiven: Sturm aus dem Süden geht spannend los - Einige Geheimnisse werden gelüftet, neue tauchen auf, anderes bleibt weiter im Verborgenen. Man erfährt neues über die Hauptprotagonisten, gerade dieses hat mir sehr gut gefallen. Auch lässt sich die Geschichte flüssig lesen, es gibt einen stetigen Wechsel zwischen den verschiedenen Charakteren, was gut gelungen ist.
Was ich dagegen etwas schade fand: Anfangs noch sehr spannend, ist der Mittelteil etwas zäh. Die Geschichte kommt nicht recht von der Stelle, die Kampfszenen, die mitunter sehr brutal sind, wurden mir auf die Dauer etwas zu viel. Die Handlung verliert sich etwas und wird undurchsichtig.
Zum Ende jedoch wird es wieder richtig interessant. Die Spannung kehrt nochmal zurück, es gibt einige Überraschungen und unerwartete Wendungen.
Kurz gesagt: In Band zwei hat mir persönlich etwas der Zauber gefehlt, dennoch ist es eine ganz gut geschriebene Fortsetzung und macht am Ende neugierig auf Band drei.

Meine Bewertung: 



Titel: Die Blausteinkriege 2 - Sturm aus dem Süden
Autoren: T.S. Orgel
Genre: High-Fantasy
Seitenanzahl: 640
Verlag: Heyne

Vielen Dank an das Bloggerportal  und Heyne für das Rezensionsexemplar! :)

Die Bücher der Blausteinkriege-Trilogie
Band 1 ~ Das Erbe von Berun
Band 2 ~ Sturm aus dem Süden
Band 3 ~ ?

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Gewinnspiel #2 - ein Dankeschön

Hallo ihr Lieben,

so langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu. Eine gute Gelegenheit, einmal DANKE an meine Leser zu sagen! :) Ich freue mich sehr, dass so viele von euch meinen Blog lesen und immer fleißig kommentieren. <3
Daher möchte ich gerne ein Buch aus meiner Sammlung an euch verlosen.

Zu gewinnen gibt es dieses Buch:

Albert muss nach Hause von Homer Hickam

Zum Buch
 Zum Inhalt:
"Ich oder der Alligator!"
Keinen Tag länger will Homer Hickam der Ältere sein Badezimmer mit einem bissigen Reptil namens Albert teilen. Als der Bergwerksarbeiter seiner Frau ein Ultimatum stellt, muss Elsie lange überlegen. Schließlich ist ein Leben ohne Alligator doch sinnlos. Wie alles hier in Coalwood, West Virginia. Die ganze trostlose Stadt liegt unter einer schwarzen Staubschicht begraben. Und selbst vor ihrer Ehe hat die Große Depression keinen Halt gemacht. Trotzdem fällt Elsie die Entscheidung – unter einer Bedingung: Sie müssen Albert nach Hause bringen. Zurück nach Florida. In einem alten Buick. Mit Alligator auf dem Rücksitz …
Mit hinreißendem Humor erzählt der preisgekrönte Autor Homer Hickam von verpassten Chancen, einer großen Liebe und dem absurd-schönen Glück, in Gesellschaft eines grinsenden Alligators zu reisen.



Noch eine kurze Info: Es handelt sich nicht um die gebundene Ausgabe, die es im Handel zu kaufen gibt, sondern um ein gekennzeichnetes Leseexemplar im Taschenbuchformat. Es ist einmal gelesen und in gutem Zusatand. Hier findet ihr noch meine Rezension.



Was ihr tun müsst:
- Folgt einfach meinem Blog. Wenn ihr das schon tut, freut mich das natürlich, da dieses Gewinnspiel für meine lieben Leser gedacht ist. <3
- Hinterlasst unter diesem Post einfach einen Kommentar.
- Ihr könnt bis zum 03.01.2017 um 23:59 Uhr mitmachen, die Auslosung findet dann am 04.01.2017 statt.
- Die Gewinner werden nach der Auslosung am 04.01.2017 in einem neuen Post und natürlich in einem Update hier bekannt gegeben. Gerne könnt ihr mir auch eure E-Mail-Adresse im Kommentar hinterlassen.
- Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren, ansonsten müsst ihr die Einverständniserkärung eurer Eltern haben.
 
Ich wünsche euch allen viel Glück!
Liebste Grüße,
eure Nicole


Update, 04. Januar 2017
- Vielen Dank für eure Teilnahme! :)
   Die Gewinnerin habe ich gerade gezogen und benachrichtigt.
   Hier geht es zum Post der Gewinnspielauslosung.

Dienstag, 27. Dezember 2016

Gemeinsam Lesen #86

Die Aktion findet ihr jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

- Ich lese gerade "Die Blausteinkriege 2 - Sturm aus dem Süden" von T.S. Orgel und bin auf Seite 30 von 468 des eBooks.

Zum Buch

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

- "Edrik brachte ihn mit einer Handbewegung zum Schweigen."


3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?

- Nachdem der Auftakt der High Fantasy-Trilogie nach langer, aber lesenswerter Einleitung zum Ende hin richtig spannend wurde, stand für mich fest, dass ich den zweiten Band gleich hinterher lesen muss. Ich bin noch ganz am Anfang, aber auch hier nehmen die Intrigen, Verschwörungen und Geheimnisse wieder ihren Lauf. Und über allem steht die geheimnisvolle Magie des Blausteins. Mir gefällt es sehr gut und bin gespannt, was mich in dieser Fortsetzung alles erwartet. Meine Rezension zum ersten Band findet ihr hier.


4. Was wünschst du dir für "Gemeinsam Lesen" 2017?

- Mir gefällt die Aktion wie sie jetzt ist, sehr gut. Ich habe durch Gemeinsam Lesen schon viele tolle Buchtipps entdecken können und es immer interessant zu lesen, was andere Blogger gerade lesen, wie sie über die aktuelle Lektüre denken und wie weit sie sind. Auch die immer neue vierte Frage ist klasse.
Ich wünsche mir für Gemeinsam Lesen im neuen Jahr, dass diese tolle Aktion weitergeführt wird. :)

Sonntag, 25. Dezember 2016

Rezension zu "Die Blausteinkriege 1 - Das Erbe von Berun" von T.S. Orgel

Zum Buch


Band 1 der Blausteinkriege-Trilogie

Das Kaiserreich Berun war bis zu dem Tod des einstigen Herrschers sehr mächtig. Doch seit dessen Sohn den Thron bestiegen hat, verliert Berun an Stärke und Macht. In den umliegenden Ländern kommt Unruhe auf, Gerüchte von geheimen Zusammenschlüssen, Abspaltungen vom Kaiserreich und geplante Aufstände erreichen Ann Revin, die Mutter des Kaisers. Diese versucht mit ihren Verbündeten, das Schlimmste abzuwenden...
Inmitten dieser unruhigen Zeit kreuzen sich die Wege dreier Menschen: Ein Mädchen mit einer besonderen Gabe; ein Schwertmann, der durch einer Aneinanderreihung unglücklicher Umstände plötzlich gezwungen wird, einen ganz anderen Weg einzuschlagen; und ein Spion, dessen Wege sehr geheimnisvoll sind. Niemand von ihnen ahnt, wie sehr ihre Schicksale mit der Zukunft Beruns verwoben sind.
Auch im Süden gegen Veränderungen vor: Der Fürst von Macouban schmiedet im Verborgenen Pläne, um das einst so mächtige Kaiserreich in die Knie zu zwingen. Die Zeit der Blausteinkriege rückt unaufhaltsam näher und wird die Welt von Tertys für immer verändern...


"Er trat ans Fenster und hielt den blassen Stein in die Nachmittagssonne. Im selben Augenblick flammte der Stein strahlend blau auf. Ein azurfarbenes Feuer schien ihn zu erfüllen, so intensiv, wie der Himmel über Berun nur an klaren Frühlingstagen leuchtete." -Seite 125, eBook


Das Erbe von Berun ist der große Auftakt der Blausteinkriege-Trilogie. Die Saga spielt in der Welt Tertys, die aufgeteilt ist in verschiedene Kontinente und Reiche. Im Mittelpunkt steht das einst so mächtige Kaiserreich Berun. Einen sehr guten und hilfreichen Überblick über die Lage der Länder und Staaten bietet die Karte vorn im Buch. Diese werden aber auch im Laufe der Handlung sehr gut beschrieben. Am Anfang der umfangreichen Handlung steht eine lange Einleitung, in der man die einzelnen Charaktere und ihr Umfeld sehr gut kennen lernt. Zuerst wirkt alles sehr kompliziert, doch nach und nach erfährt man, wie die einzelnen Abschnitte zusammenhängen, wie die Charaktere zueinander stehen und welchegeheimen Pläne geschmiedet werden. Hier gibt es einige Überraschungen und es wird sehr packend.
Neben den vielen Legenden, Mythen und Sagen, die hier sehr gut beschrieben werden, erfährt man hier auch einiges über den geheimnisvollen Blaustein und deren Magie. Ich bin gespannt, wie sich diese Thematik in den Folgebänden noch entwickeln wird.

Mein Fazit: Ein gelungener Auftakt zu einer großen High-Fantasy Saga! Eine gut konstruierte und interessante Welt, eine geheimnisvolle Magie und unterschiedliche Herrscher, die an die Macht wollen - Die Geschichte hält einiges bereit. Macht, Intrigen und geheime Bündnisse - alles ist vorhanden, wird sehr gut beschrieben und natürlich gibt es einige Überraschungen. Auch wenn es etwas länger dauert, bis man versteht wie die einzelnen Handlungsstränge zusammenhängen - Band 1 der Blausteinkriege ist sehr lesenswert! Hierfür vergebe ich 4,5 Sterne und bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Meine Bewertung:



Titel: Die Blausteinkriege 1 - Das Erbe von Berun
Autoren: T.S. Orgel
Genre: High-Fantasy
Seitenanzahl: 608
Verlag: Heyne



Vielen Dank an das Bloggerportal  und Heyne für das Rezensionsexemplar! :)


Die Bücher der Blausteinkriege-Trilogie
Band 1 ~ Das Erbe von Berun
Band 2 ~ Sturm aus dem Süden
Band 3 ~ ?

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rezension zu "Loreley" von Kai Meyer

Zum Buch


Das dunkle Geheimnis der Loreley

Im Jahre 1319: Die 14-jährige Ailis wächst auf Burg Rheinfels auf, die direkt am Rhein gelegen ist. Jenseits der Biegung, auf der anderen Seite des Stroms, liegt der Lurlinberg, heute bekannt als der Loreleyfelsen. Genau dorthin, hoch oben zu den Ruinen einer alten Wehranlage führt Ailis eines Tages ihren Weg, weg von der Jagdgruppe des Grafen. Doch was sie an diesem Tag erlebt, lässt sie nie wieder die Alte werden...
Ein Jahr später ist von der damaligen Ailis nicht viel übrig: Sie ist bei dem Burgschmied Erland in die Lehre gegangen, hat ihre enge Freundschaft zu Fee, der Nichte des Grafen, beendet und ist sehr verschlossen.  Doch sie hat eine ganz besondere Gabe und diese führt sie schließlich zurück auf den Lurlinberg,  zu den Ruinen und den Brunnenschacht, in dem ein kleines Mädchen eingesperrt ist. Doch dieses Mädchen, dass mit ihren Gesang betört, hat ein dunkles Geheimnis. Mysteriöse Vorgänge häufen sich. Etwas Schreckliches braut sich zusammen, wie Ailis bald ahnt. Um mehr herauszufinden und vielleicht das Schlimmste zu verhindern, begibt sie sich auf eine ganz besondere Reise, die sie auf die Spielmannswege führt...


"Er verschwand jenseits der Regenvorhänge, und erneut  begann sich vor Ailis' Augen das Gefüge der Welt  zu verziehen und zu drehen, wie ein nasses Wams, aus dem man die Feuchtigkeit herauswringt. Nur das hier nicht Wasser entwich, sondern der Lug und Trug dessen, was sie bisher für die Wirklichkeit gehalten hatte." - Seite 56


Dieser Roman von Kai Meyer erschien erstmals im Jahre 1998 und wurde nun vom Blitz-Verlag in einer auf 333 Exemplare limitierten, nummerierten und signierten Sonderausgabe neu veröffentlicht.
Was mir hier besonders gut gefallen hat, ist die gekonnte Mischung von historischem Roman, Unheimlichem und Phantastischem. Auch die vielen Legenden und Mythen, die sich um den Loreleyfelsen rankten, wurden hier vom Autor in spezieller und auf eigene Weise aufgegriffen. So gibt es hier ein mysteriöses Mädchen, das hoch oben im Felsen in einem fest vergitterten Brunnenschacht sitzt und mit ihrem mystischem Gesang bestimmte Lebewesen in ihren gefährlichen Bann zieht. Völlig überraschend ist, wie sich die Geschichte nach und nach entwickelt - ich möchte nicht zu viel verraten, aber es wird außergewöhnlich und im wahrsten Sinne des Wortes phantastisch.
Das neue Cover , im dunklen Blau/Violett gehalten mit einem Mädchen, dass durch eine Öffnung schaut, passt perfekt zur Geschichte und meiner Meinung nach auch besser als das alte Cover. Es gibt das Unheimliche, was den Leser erwartet, sehr gut wieder. Auch gibt es hier ein neues, interessantes Vorwort von Kai Meyer.


"Willkommen", sagte eine sanfte, helle Stimme aus der Dunkelheit des Brunnenschachtes". -Seite 62


Mein Fazit: Mit seiner Mischung aus Historischem, Unheimlichen und gut eingesetzten phantastischen Elementen ist  Kai Meyer hier ein wirklich guter Roman gelungen. Facettenreich und mit tollen, bildhaften Beschreibungen der Loreley und der Umgebung des Rheins kann man sich die Schauplätze sehr gut vorstellen. Der Roman lässt sich flüssig lesen, ist gut verständlich und bietet so manche Überraschung. Ein packender Roman, der mir mit seiner unheimlichen Atmosphäre sehr gut gefallen und daher fünf Sterne verdient hat. Sehr Lesenswert!

Meine Bewertung: 



Titel: Loreley
Autor: Kai Meyer
Genre: Historischer Roman/Mystery/Phantastik
Seitenanzahl: 448
Verlag: Blitz 


Zu den limitierten und signierten Sammlerausgaben von Kai Meyer kommt ihr hier: Blitz-Verlag

Dort sind bereits folgende Sammlerausgaben erschienen:
Band 1 ~ Das zweite Gesicht
Band 2 ~ Göttin der Wüste
Band 3 ~ Der Schattenesser
Band 4 ~ Loreley