Dienstag, 2. Mai 2017

Rezension zu "Exkarnation - Seelensterben" von Markus Heitz

Zum Buch


Band 2 der Exkarnation-Dilogie

Der Krieg der alten Seelen geht weiter. Während eine Seelenwanderin sich mit zwei besonderen Begleitern auf die Suche nach ihrem entführten Mann begibt und nicht zögern würde, ihre mächtige Seelengabe gegenüber dem skrupellosen Entführer einzusetzen, begibt sich eine uralte Vampirin auf eine Rettungsmission, die sie an ungeahnte Ort bringt. Wird sie ihre Geliebten retten können?
Und auch ein Mann ohne Gedächtnis sucht weltweit nach den Schuldigen, die im dieses einst angetan haben. Mit dabei hat ein mächtiges Artefakt und eine Gabe, gegen die jeder Gegner chancenlos ist.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich alle begegnen werden...


"Die unerbittlichen, scheinbar dunkelgrauen Augen erfassten ihn, verengten sich für einen Herzschlag; die Farbe um die Pupillen schien ganz sachte aufzuleuchten. Ihr Blick war eine Warnung, ein Versprechen und barg eine uralte Grausamkeit, wie sie die Gegenwart nicht kannte." -Seite 25


Diese kurze Inhaltsangabe ist nur ein kleiner Einblick in den umfassenden Roman. Auch wenn der erste Band seiner Exkarnation-Dilogie schon sehr packend war, so hebt Markus Heitz hier im Finale die Spannungskurve noch einmal ordentlich an. Was im Vorgänger vielleicht noch etwas geheimnisvoll und unklar ist, wird hier aufgeklärt. So wie die Geschichte um den geheimnisvollen, mysteriösen Mann, der mit einem speziellen Artefakt einige Seelenwandere aufsucht und jedem von ihnen bestimmte Fragen stellt. Eine falsche Antwort hat fatale Folgen. Hier erfahren wir endlich, wer und vor allem was dahinter steckt. Aber auch die anderen Erzählstränge sind fesselnd, die Geschichte nicht immer mehr an Tempo auf und schließlich kommt alles zusammen - wie, das ist sehr überraschend und perfekt gelöst.

Das Besondere hier ist, das Markus Heitz in diese umfangreiche Geschichte sämtliche Figuren aus seinen früheren Romanen eingebaut hat und deren jeweiligen Geschichten somit weitererzählt. Für Leser, die diese Romane bereits gelesen haben, sehr interessant. Aber auch für diejenigen, die diese älteren Bücher noch nicht kennen (wie mich) ist es unheimlich spannend, etwas über diese Figuren zu erfahren - dieses hat mich nur umso neugieriger auf die Bücher gemacht, die ich auf jeden Fall noch lesen werde. Also für beide "Seiten" gleichermaßen interessant.

Währen ich bei Krieg der alten Seelen manchmal das Problem hatte, den komplizierten Verstrickungen zu folgen, war das hier überhaupt nicht mehr der Fall. Alles ist sehr gut verständlich, detailreich beschrieben und durch kleine Wiederholungen zwischendurch verliert man nie den Überblick. Das Finale ist schließlich so, wie es sein soll: Spannend, unvorhersehbar und überraschend.


"Die Schatten schienen sich zu verdichten. Das geringe Licht der Straßenlaternen in der vorgelagerten Straße, das sich in die altertümliche Gasse wagte, wurde verschlungen, als hätte die Moderne darin nichts verloren. Die schwarze Materie ließ nicht zu, dass hineingelangte, was ihr nicht behagte." -Seite 105


Die Covergestaltung ist sehr gelungen - mysteriös und düster passt diese perfekt zum Inhalt. Hinten im Buch gibt es sogar noch einen kleinen Bonus: Die Kurzgeschichte Exemplum, die bereits in Sonja Rüthers Anthologie Aus Dunklen Federn veröffentlicht wurde. Ebenfalls spannend - und unheimlich.


Mein Fazit: Ein sehr gelungenes Finale, in dem schließlich alles zusammenkommt. Nach seinem Vorgänger Krieg der alten Seelen überzeugt auch Seelensterben mit einer fesselnden Handlung - unheimlich, überraschend und mit vielen besonderen Figuren und Wesen. Sämtliche losen Fäden werden hier gekonnt zusammengefügt. Die Mischung aus etwas phantastischem und so manchen Horror-Elementen macht dieses Buch zu einem sehr lesenswerten Mystery-Thriller. Wirklich empfehlenswert!

Meine Bewertung: 




Titel: Exkarnation 2 - Seelensterben
Autor: Markus Heitz
Genre: Mystery-Thriller
Seitenanzahl: 656
Verlag: Droemer Knaur

Die Bücher der Exkarnation-Dilogie:
Band 1 - Krieg der alten Seelen
Band 2 - Seelensterben

1 Kommentar:

  1. Liebe Nicole,
    ich glaube, diese Dilogie sollte ich mal im Hinterkopf behalten.
    Viele Grüße, Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)