Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension zu "Ich, Eleanor Oliphant" von Gail Honeyman

Zum Buch


Wie Eleanor Oliphant sich selbst fand

Eleanor Oliphant steht kurz vor ihrem 30. Geburtstag, arbeitet in der Buchhaltung und ist ein wenig anders als andere Menschen. Die Wochen sind genau durchgeplant und daher für sie völlig unvorstellbar, einfach mal so in den Pub oder auf eine Shoppingtour zu gehen. Doch Eleanor ist einsam, auch wenn sie es sich selbst nicht eingestehen möchte.
Doch dann wird ihr Leben auf den Kopf gestellt, denn sie verliebt sich. Um sich mit der ihr völlig unbekannten Welt draußen vertraut zu machen, verlässt sie schließlich ihr Schneckenhaus und entdeckt viel Neues - auch lernt sie sich selbst nochmal von einer anderen Seite kennen.
Schließlich läuft vieles ganz anders, als Eleanor geplant hatte...


" Ich bin eine Einzelkämpferin, die letzte Überlebende. Ich bin Eleanor Oliphant. Ich brauche niemanden sonst. Es gibt keine große Leere in meinem Leben, kein fehlendes Puzzleteil, das mich vervollständigen würde. Ich bin mir selbst genug, ein kleines Elementarteilchen. Das habe ich mir zumindest immer eingeredet. Bis gestern Abend, als ich der Liebe meines Lebens begegnet bin." - Seite 16, eBook


Ich, Eleanor Oliphant ist der Debütroman von Gail Honeyman und mir auf den ersten Blick durch das schöne, farbig gestaltete Cover aufgefallen. Nachdem mich auch der Klappentext sehr neugierig gemacht hat, war ich gespannt, was mich in diesem Buch erwartet. Und ich muss sagen, dass es mich sehr positiv überrascht hat! Der Schreibstil ist wirklich angenehm und die Ich- Perspektive sehr gut gewählt. So lernt man die junge Frau Eleanor sehr gut kennen - ihr durchgeplantes Leben, ihren Alltag und ihre Ansichten. Schnell merkt man aber, dass hinter der starken Fassade ein trauriges Geheimnis steckt.
Als Eleanor sich schließlich verliebt, der Glückliche aber noch nichts davon weiß, will sie sich akribisch auf das erste Treffe vorbereiten. Dafür wagt sie sich schließlich aus ihrem gewohnten Umfeld heraus. Es gibt einige Abschnitte, die zum wirklich Schmunzeln sind, weil Eleanors Kommentare einfach schräg sind. Doch es gibt auch eine andere Seite - man erfährt nach und nach die traurige Geschichte aus ihrer Vergangenheit und die Wahrheit, warum sie so ist wie sie ist. Zudem gibt es im Laufe der Handlung eine Situation, die man so nicht erwartet hätte...
Was mir außerdem noch sehr gut gefallen hat: Diese Geschichte ist überhaupt nicht kitschig, sondern interessant, einfühlsam und gleichzeitig  sehr erfrischend geschrieben.


"Ich spürte ein jähes Glücksgefühl in mir aufflammen, als hätte jemand ein Streichholz angerissen. Ganz hell war es, licht und warm. Ich konnte mich nicht erinnern, dass ich jemals zu etwas beglückwünscht worden war, aber es fühlte sich gut an. Wirklich. Sehr angenehm, in der Tat." - Seite 218, eBook


Mein Fazit: Ein großartiges Debüt! Dieses Buch gehört zu denen, wo man beim Lesen die Zeit vergisst. Eine wunderbare Geschichte mit einer besonderen Hauptfigur, die einem während des Lesens ans Herz wächst. Mal humorvoll, mal anrührend und auch mal traurig - ein Buch mit vielen Facetten. Der lockere Schreibstil ist angenehm zu lesen und durch den  interessanten Verlauf wird es an keiner Stelle langweilig. Sehr berührend und lesenswert!

Meine Bewertung: 




Titel: Ich, Eleanor Oliphant
Autorin: Gail Honeyman
Genre: Roman / Gegenwartsliteratur
Seitenanzahl: 528
Verlag: Bastei Lübbe


Vielen Dank an Bastei Lübbe und Netgalley für das Rezensionsexemplar! :)

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    eigentlich hatte ich gedacht, das Buch ist eher nichts für mich, aber deine tolle Rezi lässt mich nun doch schwanken ;-)
    Liebe Lesegrüße, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nicole,
    vielen Dank für die tolle Rezension! Das Buch steht nun schon ein kleines Weilchen in meinem Rega und ich wollte es schon längst gelesen haben, aber nach den vielen eher enttäuschten Stimmen, hab ich mich nicht so richtig getraut. Du allerdings hast es mir jetzt wieder ziemlich schmackhaft gemacht, weswegen ich in naher Zukunft sicher mein Glück versuchen werde. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)