Montag, 24. Juli 2017

Rezension zu "Ulldart - Die komplette Saga 1" von Markus Heitz

Zum Buch

Ulldart - Die komplette Saga 1 (Die Dunkle Zeit - Band 1-3)

Die Ulldart-Saga ist eine High-Fantasy-Reihe, die auf dem fiktiven Kontinent Ulldart angesiedelt ist und zwei Reihen mit insgesamt neun Bänden umfasst. Die erste Reihe trägt den Titel "Die Dunkle Zeit" und umfasst sechs Bände, die zweite Reihe mit dem Titel "Zeit des Neuen" führt die Saga mit drei Bänden fort. Veröffentlicht wurden diese im Zeitraum von 2002-2007.
Nun ist am 03. Juli 2017 der erste Sammelband erschienen, der die ersten drei Bände enthält und zudem noch mit neuen Karten ausgestattet ist. Diese finde ich sehr gelungen. Jeweils auf Doppelseiten abgebildet kann man hier gut nachvollziehen, wo sich welche Orte befinden. Die erste Karte zeigt den Kontinent Ulldart mit seinen Königreichen, auf der zweiten ist das Königreich Tarpol abgebildet, dass hier die zentrale Rolle spielt.

In diesem Buch sind folgende Einzelbände enthalten:


  •  Die Dunkle Zeit 1 : Schatten über Ulldart  (400 Seiten)
"Zuerst war es nur ein ungutes Gefühl, das nach und nach zur Gewissheit wurde, ohne das Lodrik die Augen öffnen musste. Jemand starrte ihn an. Langsam setzte er sich auf, nahm den Säbel lautlos in die Hand und spähte in die Dunkelheit." - Seite 217


  •  Die Dunkle Zeit 2: Der Orden der Schwerter  (496 Seiten)
"Sie atmete langsam aus und kam auf ihn zu. Das Bernstein ihrer Augen leuchtete auf. Trotzdem hatte Nerestro das Gefühl, dass es eine Spur zu grell und zu gelb schimmerte." - Seite 310


  • Die Dunkle Zeit 3: Das Zeichen des dunklen Gottes (528 Seiten)
"Friedlich lag der Waldrand, der Eingang zur Verbotenen Stadt, eine Viertelmeile entfernt. Nichts verriet, dass im Unterholz der sichere Tod in mannigfacher Gestalt wartete." - Seite 276


Alles beginnt mit einer unheilvollen Prophezeiung, die ein Mönch kurz vor seinem Tod überbringt: Die Dunkle Zeit wird zurückkehren und dem Kontinent Ulldart Tod und Vernichtung bringen. Eine Schlüsselfigur in dieser Prophezeiung ist der eigenwillige Lodrik, Sohn des Herrschers von Tarpol. Um seinen anfangs 15-jährigen Sohn auf seine bevorstehende Herrschaft vorzubereiten, schickt er ihn zusammen mit dessen Vertrauten Stoiko und dem Leibwächter Waljakov in die Provinz Granburg, wo Lodrik der neue Gouverneur werden soll. Und dieser Posten verlangt dem Prinzen einiges ab - fortan muss er sich gegen Verschwörungen, Intrigen und Betrug behaupten. Doch damit nicht genug: Die Dunkle Zeit ist nah und nur das Schicksal kann darüber entscheiden, ob der junge Mann Retter oder Zerstörer Ulldarts sein  wird....

Dieses ist nur ein kleiner Einblick in den Anfang der umfangreichen Saga um den Kontinenten Ulldart, einer unheilvollen Prophezeiung und einem jungen Mann, von dem anscheinend alles abhängt. Die Hauptfigur hier ist der  junge Mann Lodrik, der anfangs von allen am Hof seines Vaters nur der Keksprinz genannt wird - er ist dicklich und ungeschickt. Doch er macht eine erstaunliche Entwicklung durch und wird alle überraschen. Ob positiv oder negativ, erfährt man im Laufe der Handlung. Nur so viel dazu: Es gibt einige Überraschungen!
Der Aufbau der Geschichte hat mir besonders gut gefallen - Die Handlung beginnt langsam, sehr ausführlich mit kleinsten Details rund um die Charaktere. Gerade bei mehrteiligen Reihen finde ich das sehr sinnvoll, denn so findet man am besten in die Geschichte hinein, die ja wie hier auf einem fiktiven Kontinent spielt. Die Handlung nimmt nach und nach an Fahrt auf, es wird packend, abenteuerlich und geheimnisvoll. Ob es nun Verschwörungen, Intrigen oder dunkle Geheimnisse sind - alles ist hier vorhanden und mit gelungener Fantasy gemischt. Tatsächlich gibt es manche gravierende Veränderungen und Entwicklungen, mit denen man so nicht gerechnet hat...

Der Weltenaufbau ist Markus Heitz hier sehr gut gelungen. Anfangs muss man zwar zu Orientierung noch häufiger auf den Karten nachschlagen, um zu schauen, wo sich welches Königreich oder auch die einzelnen Provinzen befinden, doch es fügt sich alles verständlich und klar zusammen. Auch die Anzahl der Charaktere ist sehr übersichtlich und nicht zu überladen. Man behält einen guten Überblick. Sollte man doch einmal durcheinander kommen, gibt es im Anhang noch ein kleines Personenregister.
Im Laufe der drei Bände erfährt man auch einiges über die Vergangenheit. Am Anfang eines jeden Kapitels gibt es immer kurze Rückblicke. So erfährt man ganz nebenbei, wie es zu Sinureds  damalige Schreckensherrschaft  kam, die sogenannte Dunkle Zeit auf Ulldart. Aber auch wie die Kontinente, die Götter und der Glauben an diese entstanden ist, ist hier sehr gut geschildert.

Mein Fazit: Der erste Sammelband der Ulldart Saga hat mir sehr gut gefallen. In den drei Bänden gibt es allerhand Überraschungen, unerwartete Entwicklungen, Verschwörungen und Intrigen. High Fantasy vom Feinsten! Die Charaktere sind sehr gut dargestellt - ob Gut oder Böse: Jeder spielt eine tragende Rolle. Durch den klaren Schreibstil lässt sich das Buch sehr gut lesen - die insgesamt 1.424 Seiten sind schneller gelesen als gedacht. :)
Zusammengefasst eine sehr gelungene Reihe, die mir bisher wirklich gut gefallen hat. Nun bin ich sehr neugierig wie es weitergeht und werde die Ulldart-Saga in jedem Fall fortsetzen. Für diesen Sammelband vergebe ich daher fünf Sterne!
  

Meine Bewertung:




Titel: Ulldart - Die komplette Saga 1 (Die Dunkle Zeit - Band 1-3)
Autor: Markus Heitz
Genre: High-Fantasy
Seitenanzahl: 1.424
Verlag. Piper



Die Sammelbände der Ulldart-Saga
Ulldart - Die komplette Saga 1
Ulldart - Die komplette Saga 2 ~ erscheint am 01.03.2018

Die Einzelbände der Ulldart-Saga
Reihe 1
Die Dunkle Zeit 1 - Schatten über Ulldart
Die Dunkle Zeit 2 - Der Orden der Schwerter
Die Dunkle Zeit 3 - Das Zeichen des dunklen Gottes
Die Dunkle Zeit 4 - Unter den Augen Tzulans
Die Dunkle Zeit 5 - Die Magie des Herrschers
Die Dunkle Zeit 6 - Die Quellen des Bösen

Reihe 2
Zeit des Neuen 1 - Trügerische Friede
Zeit des Neuen 2 - Brennende Kontinente
Zeit des Neuen 3 - Fatales Vermächtnis


 Vielen Dank an den Piper-Verlag für das Rezensionsexemplar! :)

Kommentare:

  1. Hi Nicole!

    Na dann bin ich ja jetzt noch gespannter!
    Als "Heitz Frischling" hab ich ja noch nicht so viel von ihm gelesen ... aber bisher bin ich sehr positiv überrascht!

    Die Ulldart Reihe konnte ich mir komplett ertauschen, da musste ich einfach zugreifen *lach* also die ersten sechs Bände - die stehen hier noch ungelesen, aber ich möchte sie bald anfangen!

    Allerdings ist jetzt erst noch "Blutportale" und die Judas Trilogie dran :D Und natürlich der zweite Wédora Band *.*
    Jaja, viel zu viel, aber er hat halt auch schon eine Menge geschrieben!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,

      geht mir auch so! :) Ich habe dir restlichen Bände glücklicherweise auch schon lesebereit hier. Ich muss dringend wissen, wie e weitergeht...
      Wenn du mit der Ulldart-Saga demnächst beginnen solltest, wünsche ich dir viel Spaß. Es lohnt sich auf jeden Fall! :)

      "Blutportale" und Oneiros" möchte ich auch noch lesen und natürlich der 2. Band von "Wédora" :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)